Alles zum Thema Nußbaum

Beiträge zum Thema Nußbaum

Wellness & LifestyleAnzeige
Der ambulante Pflegedienst Hohl blickt auf 25 erfolgreiche Jahre zurück.

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht“: 25 Jahre Pflegedienst Hohl

Der ambulante Pflegedienst Hohl blickt auf 25 erfolgreiche Jahre zurück. Neulingen-Nussbaum „Einen alten Baum verpflanzt man nicht“, so lautet das Credo des Pflegedienstes Hohl. Damit möchte die Inhaberin, Ursula Hohl, den Herzenswunsch vieler Senioren erfüllen: Ihren Lebensabend zu Hause zu verbringen. „Das eigene Zuhause ist eben die allerbeste Umgebung“, sagt sie. „Und dort sollte jeder so lange wie möglich bleiben können.“ 1993 entschloss sich die examinierte Krankenschwester und...

  • Bretten
  • 18.07.18
Freizeit & Kultur
Schloss Bauschlott: Auf den Fundamenten des ehemaligen gräflichen Wasserschlosses errichtete 1806 der badische Hofbaumeister Friedrich Weinbrenner das heutige neoklassizistische Landschloss. Foto: ch

Dehoim in Neulingen: Von Grofe, Hirsch´ und Backkörb´ - Woher die Neulinger ihre Necknamen haben

(ch) Wie in vielen Dörfern üblich, haben auch die Bauschlotter, Göbricher und Nußbaumer ihre Necknamen. Mit diesen scherzhaft und manchmal auch ein wenig spöttisch gemeinten Bezeichnungen bedenken die Bewohner umliegender Orte ihre Nachbarn. Leben wie die "Grofe" in Bauschlott Die Bauschlotter nennt man die „Grofe“, auf Hochdeutsch Grafen, wegen des dort seit 1540 bestehenden Wasserschlosses des Ritters Egloff von Wallstein. Das Wasserschloss ging 1726 in den Besitz der Markgrafen von...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Landschaft bei Neulingen im Winter.

Dehoim in Neulingen: Gedicht über die Gründung von Nußbaum

Nußbaums Gründung Hört, wie dereinst in alten Zeiten das Dorf aus jenem Berg erwuchs. Der Kaiser Karl tat einstens reiten zur Jagd auf Bär und Elch und Luchs. Da kam er auch in jene stillen Wälder, wo heut das stille Dörflein steht. Noch dehnten sich nicht seine Felder dahin in stolzer Majestät. Doch sah man weithin in die Lande; des Kaisers Auge war entzückt, als er die herrlich blauen Bande der fernen Berge hat erblickt. Die Jagd war gut und wohlgeraten, sie währte...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Christian Wächter aus Neulingen-Nußbaum.

Dehoim in Neulingen: Lieblingsplatz von Christian Wächter

„Ich habe direkt gar keinen Lieblingsplatz in Neulingen. Die Gemeinde Neulingen und insbesondere mein Heimatortsteil Nußbaum haben so viele schöne Plätze, welche das Leben in der Gemeinde bereichern und schön machen. Besonders schön ist der Innenraum der Nußbaumer Kirche.“ Christian Wächter, aktives Mitglied der Heimatbühne Nußbaum und der Freiwilligen Feuerwehr Wenn Sie mehr zum Thema lesen möchten, klicken Sie einfach auf unsere Themenseite: Dehoim in Neulingen

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur
Günther Bippes aus Neulingen-Nußbaum.

Dehoim in Neulingen: Lieblingsplatz von Günther Bippes

„Mein Tipp für den schönsten Platz in Neulingen: Der Dorfplatz vor der Kirche in Nußbaum. Da ist alles neu und wunderschön gestaltet worden. Darauf sind wir hier in Nußbaum schon stolz. Auf dem Platz findet alle zwei Jahre das Nußbaumer Backkorb-Fest statt. Jedes Jahr stellt dort die Feuerwehr den Maibaum auf, was immer eine Riesenveranstaltung mit Wurst und Bier ist. Und jetzt zur Weihnachtszeit steht auf dem Dorfplatz der Christbaum.“ Günther Bippes, Ruheständler und langjähriger erster...

  • Region
  • 27.11.16
Freizeit & Kultur

Dehoim in Neulingen: Gespensterohrfeigen im Wald - Eine Sage aus Nußbaum

In früheren Jahren sind die Burschen von Nußbaum gern nach Dürrn gegangen, denn dort soll es damals recht hübsche Mädchen gegeben haben. So haben sich auch einmal an einem schönen Sonntag der Dores samt seinen Kameraden, dem Akziserle und dem Kronenwirtle, nach Dürrn aufgemacht, angeblich um das dort verheiratete Bäsle zu besuchen. In Wirklichkeit werden es wohl andere Schürzenbändel gewesen sein. Der Nachmittag und der Abend vergingen unter Scherzen und Singen, und es wurde spät, bis...

  • Region
  • 27.11.16
Soziales & Bildung
6 Bilder

Brasilianischer Abend

Auf seiner Konzertreise durch Deutschland und Italien mit Auftritten in Berlin, Bremen, Köln und Brecia/I, machte der Chor Universidade Federal do Ceara` aus Fortaleza/Br. Station in Nußbaum. Bei schönstem Sommerwetter begrüßte der Vorsitzende des OGV Nußbaum auf dem schönen Vereinsgelände die weitgereisten Gäste. Die Sänger aus der Millionenstadt bewunderten den Ausblick über das Kraichgauer Hügelland. Für das leibliche Wohl zog das OGV- Küchenteam alle Register. Dafür bedankten sich die...

  • Region
  • 05.08.16