Maskierter Mann mit Steinschleuder

Die Polizei sucht einen unbekannten Schützen mit einer Steinschleuder bei Höfen.
  • Die Polizei sucht einen unbekannten Schützen mit einer Steinschleuder bei Höfen.
  • Foto: Pixabay, OpenClipartVectors
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Ein mit Sturmhaube maskierter Mann hat heute, 30. Mai, zwei Männer in Höfen mit einer Steinschleuder beschossen.

Höfen (ots) Schreckmoment auf dem Campingplatz Quellgrund in Höfen. Ein bislang unbekannter, mit Sturmhaube maskierter Mann hat am heutigen Montag, 30. Mai, gegen 12.30 Uhr, zwei Männer auf dem Parkplatz gegenüber dem Campingplatz mit einer Steinschleuder beschossen. Glücklicherweise konnten die Betroffenen den Geschossen ausweichen, allerdings wurde ein Auto getroffen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Schütze konnte nicht gestellt werden

Nach den Schüssen rannte der Unbekannte davon. Die Männer versuchten dem Flüchtigen mit dem Fahrzeug über den Feldweg zu folgen, was nicht zum Erfolg führte. Unter dem Abfeuern von weiteren Geschossen gegen seine Verfolger machte sich der Mann über das Wehr der Enz in Richtung Bahnhof davon. Er wird wie folgt beschrieben: rund 1,70 Meter groß, schlank, schwarz gekleidet, seine Hose hatte Seitentaschen und er trug eine Sturmhaube. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wildbad, Telefon 07081 93900, zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.