Mehr illegale Graffitis in Baden-Württemberg

Sachbeschädigungen durch Graffitis haben in Baden-Württemberg zugenommen.
  • Sachbeschädigungen durch Graffitis haben in Baden-Württemberg zugenommen.
  • Foto: Pixabay, MMT
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Sachbeschädigungen durch Graffitis haben in Baden-Württemberg zugenommen.

Stuttgart (dpa/lsw) Sachbeschädigungen durch Graffitis haben in Baden-Württemberg zugenommen. Nach Angaben des Innenministeriums nahm die Polizei 2018 rund 9700 Delikte auf, das sind knapp 600 mehr als im Vorjahr. Allerdings stieg auch die Aufklärungsquote von 15,9 auf 17,9 Prozent. Beide Werte liegen leicht über dem Zehnjahresschnitt.

Illegale Graffitis sind oft Serienstraftaten

Die Schwankungen der Fallzahlen liegen laut Ministerium mitunter daran, dass es sich bei den illegalen Graffitis oft um Serienstraftaten handelt. Deswegen könnten regionale Häufungen der Delikte auftreten. Zudem steige auch die Anzeigebereitschaft Betroffener - wenn etwa Kommunen im Rahmen verschiedener Projekte die kostenlose Entfernung von Graffitis ermöglichen.

"Anti-Graffiti-Mobil" im Einsatz

In Freiburg beispielsweise übernimmt die Stadt Reinigungskosten, wenn Betroffene rasch Anzeige erstatten. Mit dem Pforzheimer "Anti-Graffiti-Mobil" können erwischte Täter ihre eigenen Werke wieder entfernen und so hohe Schadenersatzforderungen vermeiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.