Favorit ist die Nordmantanne
Preise für Weihnachtsbäume sollen stabil bleiben

Bühl (dpa) Beim Kauf eines Weihnachtsbaums müssen Kunden in diesem Jahr wahrscheinlich nicht tiefer in die Tasche greifen als 2018. Für die besten Qualitäten der beliebten Nordmanntanne werden nach Angaben des Bundesverbandes der Weihnachtsbaumerzeuger zwischen 18 und 23 Euro pro Meter verlangt. Blaufichten kosten etwa fünf Euro weniger.

Absatz von 20 bis 22 Millionen Stück

Auch der Absatz dürfte mit 20 bis 22 Millionen Stück stabil bleiben. Die meisten Kunden wählen die Nordmanntanne, ihr Anteil liegt bei 75 bis 80 Prozent. Damit der Weihnachtsbaum auch etwas hermacht, ist er im Durchschnitt etwa 1,70 bis 2,0 Meter groß. Nach Angaben des Verbands beginnt die Direktvermarktung ab Hof um den 1. Dezember.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen