Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Wechselhaftes Wetter bleibt: Starkregen-Warnung am Montag

Jetzt Leserreporter werden

Viele Wolken mit Regenschauern und nur wenig Sonne - so präsentiert sich das Wetter zum Start in die neue Woche im Südwesten.

Stuttgart (dpa/lsw) Viele Wolken mit Regenschauern und nur wenig Sonne - so präsentiert sich das Wetter zum Start in die neue Woche im Südwesten. "Die unbeständige Wetterlage hält sich leider", sagte Meteorologe Clemens Steiner vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart am Montag. Lediglich im Kraichgau lässt sich am Dienstag auch mal die Sonne blicken. Über die südlichen Landesteile ziehen dagegen weiterhin Schauer und einzelnen Gewittern. Dabei kühlt es sich ab, die Temperaturen fallen vorübergehend unter die 20-Grad-Marke.

Gewitterschauer mit Starkregen

Für den heutigen Montag warnt der DWD vor erneuten Gewitterschauern mit Starkregen. Die Gewitterfront zieht dabei laut DWD-Prognose ab dem Montagmittag von Nordosten Richtung Südwesten über Baden-Württemberg hinweg und bringt bis in die Nacht neben Regen auch Hagel und Sturmböen mit. "Lokal können auch mehr als 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen", sagte Steiner. Kleinere Überflutungen seien dann möglich. Immerhin: Für die kommenden Tage sei vorerst nicht mehr mit Starkregen zu rechnen, so der Meteorologe.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.