"Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür"
Weihnachtsmärkte in Sulzfeld und Gondelsheim abgesagt

Die steigenden Inzidenzen sowie die seit gestern in Baden-Württemberg ausgerufene Alarmstufe haben nun auch zur Absage der Weihnachtsmärkte in Sulzfeld und Gondelsheim geführt.
  • Die steigenden Inzidenzen sowie die seit gestern in Baden-Württemberg ausgerufene Alarmstufe haben nun auch zur Absage der Weihnachtsmärkte in Sulzfeld und Gondelsheim geführt.
  • Foto: Racamani - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Sulzfeld/Gondelsheim (kn) Die steigenden Inzidenzen sowie die seit gestern in Baden-Württemberg ausgerufene Alarmstufe haben nun auch zur Absage der Weihnachtsmärkte in Sulzfeld und Gondelsheim geführt. Aus Sulzfeld heißt es dazu in einer Presseerklärung, einige Teilnehmer des Weihnachtsbasars hätten mitgeteilt, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht am Markt teilnehmen könnten, beziehungsweise ihre Teilnahme kritisch hinterfragen würden. Der Gemeinde sei es ist daher "nicht möglich, einen ordentlichen Markt anzubieten". Darum müsse dieser abgesagt werden. "Das Wohl und die Gesundheit der Teilnehmer sowie der Bevölkerung steht hier an erster Stelle, deshalb bitten wir um Verständnis", heißt es abschließend.

"Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür"

In den Reigen der Absagen findet sich auch der für 10. bis 12. Dezember geplante Weihnachtsmarkt in Gondelsheim ein. „Das ist eine Entscheidung der Vernunft, die uns alles andere als leichtfällt“, sagt Bürgermeister Markus Rupp und ergänzt: „Gemeinsam mit der mitveranstaltenden Arbeitsgemeinschaft Gondelsheimer Vereine haben wir uns für die Absage entschieden.“ Auch wenn die Veranstaltung unter 2G-Regeln möglich gewesen wäre, hätten letztlich gute Gründe dagegen gesprochen. „Wir können doch nicht Werbung für den Weihnachtsmarkt machen, während täglich die Inzidenzen steigen und die Krankenhäuser sich füllen. Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür“, findet AGG-Vorsitzender Marc Bürker.

"Es stellt sich auch die Frage der Wirtschaftlichkeit"

„Organisatorisch hätten wir das hinbekommen, aber um welchen Preis?“ Auf diese Frage gibt Rupp sich gleich selbst die Antwort: „Kein Unterhaltungs-Programm, beispielsweise mit Beiträgen der Schulkinder, Abstandsregeln und weniger Besucher. Damit würde die gewohnte vorweihnachtliche Stimmung fehlen, die den Gondelsheimer Weihnachtsmarkt auszeichnet.“ Zumal von den Vereinen weitere Bedenken geäußert worden seien. „Bei einem so eingeschränkten Angebot stellt sich schlicht die Frage der Wirtschaftlichkeit“, berichtet Bürker. Beim Einkauf von Getränken und Speisen gingen die Vereine in Vorleistung. Angesichts der unsicheren Corona-Situation und der Ungewissheit, wie viele Besucher wirklich komme würden, erscheine das den Vereinen als unkalkulierbares Risiko. Zumal die allgemeine Lage es auch schwermache, genügend ehrenamtliche Helfer für das Betreiben der Stände zu finden, so Bürker.

Senioren-Weihnachtsfeier in der Saalbachhalle fällt ebenfalls aus

„In den vergangenen Tagen haben wir die Situation sehr genau beobachtet, immer wieder die möglichen Szenarien durchgeplant und uns ständig abgestimmt“, ergänzt Bürgermeister Rupp. Da wenig Hoffnung auf eine Besserung der Corona-Lage in den nächsten Wochen bis zur Veranstaltung bestehe, sei schweren Herzens die Absage die vernünftigste Entscheidung. Ebenfalls der Pandemie zum Opfer fällt die traditionelle Senioren-Weihnachtsfeier in der Saalbachhalle. „Aber wie im Vorjahr werden wir uns für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger wieder etwas Besonderes als Ersatz einfallen lassen“, verspricht Rupp.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen