Erlebe Bretten
Anzeige

25 Jahre Veit GmbH
Bewegte Firmengeschichte voller Erinnerungen

Marcel, Marcus, Carmen und Marvin Veit blicken im Jubiläumsjahr stolz auf die Vergangenheit und zuversichtlich in die Zukunft des traditionsreichen Familienunternehmens.
8Bilder
  • Marcel, Marcus, Carmen und Marvin Veit blicken im Jubiläumsjahr stolz auf die Vergangenheit und zuversichtlich in die Zukunft des traditionsreichen Familienunternehmens.
  • Foto: hk
  • hochgeladen von Havva Keskin

Neulingen (hk) Marcus Veit blickt voller Stolz auf das schwarz-weiße Foto auf dem er mit Ehefrau Carmen und dem gemeinsamen Sohn Marcel zu sehen ist. Es erinnert ihn an die ersten Monate als Vater, aber auch an einen weiteren Meilenstein in seinem Leben: Die Erlangung seiner Meisterurkunde und damit verbunden der Weg zur Selbstständigkeit. In diesem Jahr feiert die Veit GmbH inzwischen ihr 25-jähriges Jubiläum.

Betriebssitz nach wie vor in Neulingen-Göbrichen

Seine Ausbildung zum Meister hatte Marcus Veit in der Balthasar-Neumann-Schule in Bruchsal gemacht. Nachdem er im Januar 1996 den Meister des Gas- und Wasserinstallateurhandwerks erlangt hatte, gründete er in wenigen Monaten seinen eigenen Handwerksbetrieb. Den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen stand für Marcus Veit schon immer fest. „Ich bin schon mit dieser Voraussetzung auf die Meisterschule gegangen“, erklärt er. „Selbstständigkeit bedeutet für mich, selber Entscheidungen zu treffen – das lag mir schon von Anfang am Herzen. So weiß man für sich, für was man schafft“, sagt Marcus Veit überzeugt. Der aktuelle Betriebssitz ist in der Hohwaldstraße 9 in Neulingen-Göbrichen.
Die Veit GmbH ist ein Familienbetrieb durch und durch. „Selbst mein Vater hat eine lange Zeit mitgeschafft“, erzählt Marcus Veit. Auch der älteste Sohn Marcel war schon immer ein Teil des Betriebs: Im Januar 1996 kam er auf die Welt und nur vier Monate später ging die Firma des Vaters an den Start. „Erst nach der Meisterprüfung schlief er nachts durch“, beschreibt Marcus Veit mit einem herzlichen Lachen, wie er den Alltag als frischgebackener Papa und Jungmeister unter einen Hut brachte. Familie und Beruf gehen für Marcus Veit Hand in Hand.

„Ich war auf der Baustelle, sobald ich laufen konnte“

Kein Wunder also, dass Sohn Marcel als kommende Generation in den Familienbetrieb miteingestiegen ist. „Ich war auf der Baustelle, sobald ich laufen konnte“, schmunzelt er. So habe sich das über die Jahre hinweggezogen, mit unzähligen Nachmittagen an denen Marcel Veit nach der Schule seinem Vater auf Baustellen über die Schulter geschaut hat. Nach einem Praktikum bei einer Bank stand es für ihn dann endgültig fest: „Das Handwerk bietet mir Dinge, die mir ein anderer Beruf nicht bieten kann.“ Der Zusammenhalt, die Kollegen, und auch die Zusammenarbeit mit Partnerbetrieben mit denen die Veit GmbH im Laufe der Zeit ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt hat, seien für ihn von großer Bedeutung. „Und natürlich das gute Gefühl, wenn man abends von der Baustelle geht und sieht, was man errichtet hat.“ Nachdem Marcel Veit 2012 seinen Realschulabschluss in der Tasche hatte, führte ihn sein Weg direkt in die Berufsfachschule, an der er – nach verkürzter Ausbildungszeit über die Zwischenprüfung – im dritten Lehrjahr die Gesellenprüfung erlangte. 2015 war er schließlich ausgelernt. 2018 folgte der Besuch des Meisterkurses der Heinrich-Meidinger-Schule Karlsruhe, durch den Marcel Veit 2020 die Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk bei der Handwerkskammer Karlsruhe erfolgreich abschloss. Seit Februar 2018 verstärkt der jüngere Bruder Marvin Veit den Betrieb, ermöglichte so seinem Bruder den Gang zur Vollzeitschule und wurde innerhalb kürzester Zeit zur wichtigen Arbeitskraft auf die man ungern verzichtet. Carmen Veit, die gute Seele des Betriebs, hält alle Fäden zusammen und unterstützt „ihre“ Männer tatkräftig im Hintergrund.

Leistungsangebot ist breit aufgestellt

Mit seiner Firma ist Marcus Veit ein verlässlicher Partner in Sachen Gas, Wasser, Sanitär und Blechnerei im Alt- und Neubau. Wer auf die Geschicke eines Handwerksbetriebs setze, müsse sich auf Disziplin und Expertise verlassen können, davon ist der Geschäftsführer überzeugt. Die Verlässlichkeit in puncto Beratung, Wartung oder Installation sei für alle Mitarbeiter der Veit GmbH eine Selbstverständlichkeit. Die handwerklichen Tätigkeiten umfassen unter anderem altersgerechte Badsanierungen, bei denen gemeinsam mit dem Kunden die bestmögliche Lösung aus den Gegebenheiten vor Ort herausgeholt wird. Darüber hinaus können auch Leitungen, die im Haus angelegt sind, fachmännisch saniert werden. Im Bereich Baublechnerei kann die Veit GmbH so gut wie alle Wünsche erfüllen. „Wir haben auch schon eine Schultüte aus Blech gemacht“, erinnert sich Marcel Veit und ergänzt: „In diesem Gebiet sind wir, was Farbe und Materialien angeht, mittlerweile sehr breit aufgestellt.“ Gaubenverkleidungen und Balkonverkleidungen gehören ebenso zu den Leistungen wie Dachrinnen und Kaminverkleidungen.

„In erster Linie haben wir einen Chef, der nach Perfektion strebt“

Über die Frage, was den Familienbetrieb Veit so besonders macht, muss Marcel Veit nicht lange grübeln: „In erster Linie haben wir einen Chef, der nach Perfektion strebt. Selbst wenn ein Problem eine etwas längere Auseinandersetzung erfordert, muss das Ergebnis so aussehen, wie wir und der Kunde es sich vorgestellt haben – und nicht anders. Wenn man uns holt, kommt immer Firma und Familie Veit. Das heißt, es ist immer ein Fachmann da, der zu 100 Prozent hinter den Werten des Betriebs steht.“ Marcel Veit betont auch, dass man sich untereinander prima ergänzt: „Das Altbewährte trifft auf Innovation. Es ist für uns natürlich von Vorteil, wenn sich zwei Meister, also mein Vater und ich, gegenseitig beraten können.“ Und auch nach 25 Jahren legt der Geschäftsführer viel Wert darauf, dass mit neuester Technik gearbeitet wird und dafür benötigte Maschinen sowie Werkzeug vorhanden sind.

„Ein starkes und ordentliches Handwerk braucht arbeitswillige Fachkräfte“

Die Firma Veit läuft auch in den Zeiten der Pandemie trotz Corona sehr gut. Das Vertrauen der Kunden durch ehrliche und saubere Arbeit ist Glück und Verpflichtung zugleich. Deshalb möchte sich Familie Veit bei allen Kunden und Geschäftspartnern sowie Wegbegleitern für 25 Jahre bedanken. Für die Zukunft wünscht sich Marcel Veit, dass das Handwerkswesen seinen einst hohen Stellenwert in der Gesellschaft wiedererlangt und Arbeitskräfte, die gut ausgebildet sind: „Denn ein starkes und ordentliches Handwerk braucht gute und arbeitswillige Fachkräfte.“

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen