Bürgergespräch der SPD: Die Zukunft in Bretten mitgestalten

Die SPD-Fraktion im Brettener Gemeinderat hatte in der letzten Woche zu einem Bürgergespräch in die Fanfarenschänke eingeladen. Ein Thema war, wie jeder Einzelne die Kommunalpolitik beeinflussen kann.

BRETTEN (pm) Die SPD-Fraktion im Brettener Gemeinderat hatte in der letzten Woche zu einem Bürgergespräch in die Fanfarenschänke eingeladen.
Der SPD-Ortsvorsitzende und Stadtrat Edgar Schlotterbeck gab zunächst einen ausführlichen Bericht über die Projekte in Bretten, bei denen der Gemeinderat mitentscheidet und mitgestaltet. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit den Mitgliedern der SPD-Fraktion über das Verkehrschaos und über die Notwendigkeit eines umfassenden Verkehrskonzeptes, über die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in der Kernstadt und den Ortsteilen sowie die Verbesserung der Infrastruktur in der Gesamtstadt.

Gemeinderats-Engagement wird anerkannt

Ruth Römpert, die seit 30 Jahren in Kraichtal für die SPD Kommunalpolitik gestaltet, zeigte in ihrem Vortrag auf, wie jeder Einzelne Kommunalpolitik beeinflussen und damit mitgestalten kann. "Es ist schon ein großes Stück Arbeit, sich in die verschiedensten Bereiche der Kommune einzuarbeiten, aber es macht auch viel Spaß, man wird anerkannt und meine Meinung ist gefragt", stellt sie am Ende ihrer Ausführungen fest. "Wichtig ist, dass sich auch jüngere Menschen engagieren und Lösungen für die städtischen Probleme und Aufgaben suchen", so Römpert.

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.