Kommentar: "Runder Tisch dreht sich im Kreis"

Ein Kommentar zum Artikel "Ein Runder Tisch für die Pflege" von Christian Schweizer, Redaktionsleiter der Brettener Woche-Kraichgauer Bote.

Ein runder Tisch ist vom Ansatz her eine begrüßenswerte Idee. Er bringt Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen und ermöglicht es ihnen, gleichberechtigt und auf Augenhöhe eine sachliche Diskussion über strittige Themen zu führen. Für das Thema „katholische Altenpflege” scheint eine solche Plattform also mehr als geeignet. Dennoch war das Ergebnis vorherbestimmt, denn keiner konnte erwarten, dass sich eine der Streitparteien in ihrem Meinungsbild mit einem Mal um 180 Grad dreht. Wenn aber doch keiner der Protagonisten mit einem zählbaren Ergebnis gerechnet hat, muss man sich die Frage stellen: Warum das Ganze?

Der Job muss gemacht werden

Darauf gibt es zwei Antworten. Zum einen hat diese Zusammenkunft noch einmal ganz deutlich gemacht: Es wird in der Frage, Neubau auf dem Mellert-Fibron-Areal oder Erhalt des Standorts Apothekergasse immens schwierig, eine Einigung zwischen der Caritas und der Kirchengemeinde oder auch der Verwaltung zu finden. Zum anderen ist ebenfalls noch einmal deutlich geworden: Die finale Entscheidung in diesem „Pflegedrama in fünf Akten” muss der Gemeinderat treffen. Und auch wenn sich einige Stadträte in dieser Rolle nicht wohlfühlen, sie schon als „Totengräber” der katholischen Altenpflege tituliert wurden, so ist diese Abstimmung Teil der politischen Arbeit. Über die Art und Weise des Jobs kann man sich natürlich beklagen, aber er muss gemacht werden. Christian Schweizer

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.