Schulsachenaktion hat begonnen
Gesucht werden Ranzen und Rucksäcke oder Geldspenden in beliebiger Höhe

Bretten/Region (ch) Auch wenn es unglaublich klingt: Im reichen Deutschland gibt es Kinder, die schon ihrem ersten Schultag nicht mit unbeschwerter Erwartung, sondern mit Hoffen und Bangen entgegensehen. Auch in Bretten. So wie die sechsjährige Maja (Name von der Redaktion geändert). Je näher Majas Einschulung rückt, desto mehr gerät ihre alleinerziehende Mutter in Panik – und das droht sich auf ihr Kind zu übertragen. Die Mutter weiß nicht, woher sie das Geld für den teuren Schulranzen nehmen soll. Durch die Geburt ihres Kindes konnte sie nie eine Ausbildung abschließen und lebte seither von verschiedenen Jobs und der Unterstützung des Jobcenters. Erst seitdem sie im letzten Jahr eine qualifizierte Umschulung beginnen konnte, hat sie eine realistische Perspektive, nach ihrem Abschluss besser für ihre Tochter sorgen zu können. Doch im Moment reicht die Ausbildungsvergütung hinten und vorne nicht. Dabei achtet die Mutter sehr darauf, dass man von außen die prekäre Situation nicht sieht. „Majas Mutter wäre froh, wenn sie durch einen gespendeten Schulranzen von ihrer momentanen Hauptsorge entlastet würde“, berichtet Achim Lechner, Dienststellenleiter des Diakonischen Werks Bretten.

Unbeschwerten Einstieg ins Schulleben ermöglichen

Um auch Kindern aus einkommensschwachen Familien einen unbeschwerten Einstieg ins Schulleben zu ermöglichen, bauen Brettener Woche und Diakonisches Werk Bretten wieder gemeinsam auf die Mithilfe von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. Suchen Sie sich in der Geschäftsstelle der Brettener Woche, Pforzheimer Straße 46, im Kraichgau-Center (über der Volksbank) Ihr persönliches Kärtchen heraus und erfüllen Sie einen darauf angekreuzten Schulsachen-Wunsch! Gesucht sind dieses Jahr hauptsächlich Schulranzen und –rucksäcke, weil das laut Achim Lechner „die kostenträchtigsten Anschaffungen“ sind. Die Sachspende mit dazugehörigem Kärtchen soll dann bis 19. Juli wieder bei der Brettener Woche abgegeben werden. Wer möchte, kann seine Spende persönlich verpacken. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir nur neue Schulsachen entgegen nehmen. Die Spenden werden ans Diakonische Werk weitergeleitet, wo dann nach persönlicher Benachrichtigung die Ausgabe stattfindet.

Auch Geldspenden möglich

Wer keinen Ranzen oder Rucksack spenden kann oder will, kann auch durch eine Geldspende in beliebiger Höhe zum Erfolg der Schulsachenaktion beitragen: auf das Konto des Diakonischen Werks Bretten bei der Volksbank Bruchsal-Bretten, IBAN DE13 6639 1200 0000 5675 07. Bitte unbedingt Verwendungszweck „Alle meine Schulsachen“ angeben.

Mehr zur diesjährigen Schulsachenaktion lesen Sie auf unserer Themenseite

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.