Förderantrag bei der Hopp Foundation erfolgreich
Gute Nachrichten für das Melanchthon–Gymnasium

Freude über die Zuwendung der Hopp Foundation am MGB.
  • Freude über die Zuwendung der Hopp Foundation am MGB.
  • Foto: MGB
  • hochgeladen von marc soedradjat

Bretten (soe) Das Lernen ist nicht erst seit Corona, aber besonders durch die Pandemie, einem Wandel unterworfen. Dazu bedarf es neben innovativer Ideen zur Unterrichtsgestaltung natürlich auch einer adäquaten Ausrüstung. Das Melanchthon-Gymnasium Bretten (MGB) freut sich daher über die Förderung durch die Hopp Foundation. Nun stehen 18.000 Euro für Projekte im Bereich der Medienbildung und für den Einsatz von Tablets im Unterricht zur Verfügung. Daneben beinhaltet das Förderangebot der Hopp Foundation zahlreiche Workshops für Lehrer und Schüler zu aktuellen Themen aus den Bereichen Informatik und Medienbildung. Das MGB wurde mit 31 iPads, 31 dazugehörigen Stiften und Schutzhüllen, einem Apple TV und einem Guthaben für Apps gefördert.

Lernen in anderen Umgebungen

Für den Förderantrag musste ein detailliert ausgearbeitetes pädagogisch-technisches Konzept vorgelegt werden, so Ulas Incedal, Lehrer am MGB, von dem auch die Initiative für den Antrag ausgegangen war. Konzepte wie das grüne Klassenzimmer oder das offene oder dezentrale Lernen stoßen natürlich auf großes Interesse. Es bedeutet, dass die Schüler sich im Unterricht nicht unbedingt in den Klassenräumen aufhalten müssen, sondern verteilt im Hof, in der Aula oder in der Bibliothek arbeiten können. Das Konzept ist auch bei den bald anstehenden Umbaumaßnahmen berücksichtigt worden. Der Weg führt von starren Klassenzimmern hin zum Lernen in anderen Umgebungen. Bei guter Witterung können die Lernenden also bald auch im Grünen an der frischen Luft dem Unterricht folgen.

Tabletklasse macht fit für Anforderungen des 21. Jahrhunderts

Mit der Tabletklasse sollen Schüler fit gemacht werden für die Anforderungen des 21. Jahrhunderts an Universitäten und in der Arbeitswelt. Der Einsatz von Tablets im Unterricht ermöglicht eine große methodische Bandbreite in jedem Schulfach. So können zum Beispiel Filmsequenzen und Lernvideos gedreht werden, Hörspiele kreiert oder Podcasts erstellt werden. Die Internetrecherche ist nicht mehr abhängig von der Buchung eines Computerraums. Spannend ist der Einsatz auch in der Sportstunde, etwa wenn der Bewegungsablauf beim Hochsprung durch die kritische Betrachtung einer Videoaufnahme korrigiert wird. Im Fach Kunst haben die iPads bereits Einzug gehalten. Das Wimmelbild für den Onlineauftritt des MGB im Rahmen der - dieses Jahr digital stattfindenden - Viertklässlerinformation wurde von Schülerinnen der Klasse sieben auf iPads digital gezeichnet.

Spannende Möglichkeiten, aber auch verantwortlicher Umgang

Der digitale Unterricht bietet also vielfältige und spannende Möglichkeiten, individuell nach Fähigkeiten und Neigungen, Übungen zum Lernstoff zu bearbeiten oder gemeinsam Inhalte zu erstellen, die anschließend auf die Lernplattform hochgeladen werden. Dies geschieht momentan übrigens auch schon im Fernunterricht. Über den Beamer und den Apple TV können die Lehrkräfte für alle sichtbar Aufschriebe und Notizen an die Wand projizieren, dadurch Lerninhalte vermitteln und sich langsam von der guten alten Tafel verabschieden.

Unterstützung durch die Stadt

Grundvoraussetzung für den Start, so Ulas Incedal, ist die Unterstützung durch die Stadt Bretten. Der Schulträger plant, alle Klassenzimmer mit WLAN auszustatten. Und die von der Hopp Foundation angebotenen Fortbildungen sollen den Lehrern und Schülern das Know-how für das „Digitale Klassenzimmer“ vermitteln.

Autor:

marc soedradjat aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen