Erlebe Bretten

Im Sommer baden - aber sicher!

Schwimmhilfen wie Aufblastiere und Schwimmflügel schützen nicht vor dem Ertrinken! Aber Papa passt auf.
  • Schwimmhilfen wie Aufblastiere und Schwimmflügel schützen nicht vor dem Ertrinken! Aber Papa passt auf.
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Zehn Baderegeln für sicheres Baden

Ich habe im Radio gehört, dass jedes Jahr mehrere hundert Menschen in Deutschland ertrinken. Immer abhängig vom Wetter schwanken die Zahlen - in warmen Jahren ertrinken mehr Menschen, da bei schönem Wetter natürlich mehr gebadet wird: In den letzten zehn Jahren gab es in Deutschland ungefähr zwischen 400 und 600 Todesfälle durch Ertrinken jährlich. Die meisten tödlichen Badeunfälle geschehen laut der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) an unbewachten Binnengewässern, also an Seen, Flüssen, Bächen und Teichen. Es ertrinken mehr Männer als Frauen, wahrscheinlich weil sie unvorsichtiger sind und dazu neigen, sich selbst und ihre Kräfte zu überschätzen. Wo Rettungsschwimmer achtgeben, ertrinken viel weniger Leute. Einerseits weil sie aus akuter Gefahr gerettet werden, andererseits aber auch weil sie von den Rettungsschwimmern zur Vorsicht ermahnt werden. Es ist nämlich wichtig, dass man sich beim Baden an einige Regeln hält. Wer sich zum Beispiel an die zehn Baderegeln der DLRG hält, der macht vieles richtig und begibt sich nicht so leicht in Gefahr.

Die Baderegeln lauten:

1. Gehe nur baden, wenn du dich wohlfühlst. Kühle dich ab oder dusche, bevor du ins Wasser gehst.
2. Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen ins Wassser.
3. Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser.
4. Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
5. Überschätze dich und deine Kräfte nicht.
6. Bade nicht dort, wo Schiffe und Boote fahren.
7. Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse sofort das Wasser und suche ein festes Gebäude auf.
8. Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer.
9. Aufblasbare Schwimmhilfen bieten dir keine Sicherheit im Wasser.
10. Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist.

Ich wünsche euch schöne Sommerferien! (ger)

Alle Kinderecken finden Sie auf der Themenseite <a target="_blank" rel="nofollow" href="http://kraichgau.news/themen/kinderecke.html">Kinderecke</a>

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen