In Bretten zuhause: Pionierin Ulrike Stromberger führt Kita und Familienzentrum zusammen

Spiel und individuelle Förderung: In der neuen Kita mit Familienzentrum des FAM e.V. wird beides miteinander verbunden.
4Bilder
  • Spiel und individuelle Förderung: In der neuen Kita mit Familienzentrum des FAM e.V. wird beides miteinander verbunden.
  • Foto: FAM eV
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Mit der Kombination von Kita und Familienzentrum war Ulrike Stromberger vor 26 Jahren nicht nur in Bretten, sondern landkreisweit zukunftsweisend. Das erfolgreiche Konzept soll jetzt auf dem Mellert-Fibron-Gelände zusammengeführt werden.

BRETTEN (us) Mit der Kombination von Kita und Familienzentrum war Ulrike Stromberger vor 26 Jahren nicht nur in Bretten, sondern landkreisweit zukunftsweisend. Das erfolgreiche Konzept soll jetzt auf dem Mellert-Fibron-Gelände zusammengeführt werden.

Inklusive Kita und Familienzentrum im selben Gebäude

Geplant ist, eine inklusive Kita und das Familienzentrum im selben Gebäude unterzubringen. In der Kita sind eine Krippengruppe und zwei altersgemischte Gruppen für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren im Ganztagesbetrieb vorgesehen. In die neue Kita wird die zurzeit bestehende Übergangsgruppe in der Anne-Frank-Straße einziehen, die Einrichtung in Diedelsheim bleibt in ihrer bisherigen Form bestehen.

Therapeutische Förderung direkt in der Kita

Ergotherapeuten, Logopäden, Heilpädagogen sollen bei Notwendigkeit direkt in der neuen Kita die Förderung der einzelnen Kinder durchführen, damit die Kinder nicht aus dem Kindergartenalltag herausgerissen werden müssen. Die Individualität der einzelnen Kinder und Familien kann so weiterhin gut wahrgenommen werden. Im Außenbereich sollen die Kinder ihr eigenes Gemüsebeet bearbeiten können. „Kreativität, die Echtheit der Materialien, Wertschätzung und die Orientierung nach den kindlichen Ressourcen stehen im Vordergrund“, so Stromberger. Eventuelle Defizite werden beachtet und es wird angemessen darauf reagiert.

Vielfältige Angebote im Familienzentrum

Das angeschlossene Familienzentrum bietet kostengünstigen generations- und kulturenübergreifenden Familienmittagstisch an. Bestehende Cafés, Treffs, Eltern-Kind-Gruppen und Beratungsangebote bleiben auch am neuen Standort erhalten. So entsteht ein belebtes Gesamtkonzept. Kindergarten und Familienzentrum haben getrennte Eingänge, damit der Schutzraum für die Kinder gewahrt bleibt. Stromberger hofft, dass das Bauvorhaben schnell startet und zügig abgeschlossen werden kann.

Einst erste Kita mit Ganztagsbetreuung im Landkreis

Den gemeinnützigen Verein „FAM e.V. FÜR ALLE MENSCHEN“, der eine Kindertagesstätte für Kinder ab der achten Lebenswoche bis hin zur Einschulung unterhält und Träger des Familienzentrums ist, hat Ulrike Stromberger 1992 gegründet. Damals betrieb sie die erste Kita im Landkreis Karlsruhe, die Ganztagesbetreuung für Kinder von null bis sechs Jahren umsetzte und alle Kinder mit warmem Mittagessen versorgte. Das Konzept orientiert sich an der Pädagogik Rudolf Steiners, dem Orientierungsplan Baden-Württemberg und arbeitet mit der Marte Meo Methode.

Ehrenamtliche Arbeit stößt an Grenzen

Das Familienzentrum stellt die Familienbesucher und bietet seit fünf Jahren erfolgreich „Rucksacksprachkurse“ für Migranten/innen an, sprich Sprachkurse für Mütter, während ihre Kinder im Kindergarten sind. Ulrike Stromberger führt das Familienzentrum ehrenamtlich und gerät dabei inzwischen an ihre Grenzen: „Ehrenamtlich ist die vielfältige Arbeit, bestehend aus Planen, Anträge stellen und abrechnen, Beraten von Familien und Migranten und vielem mehr eigentlich nicht mehr leistbar“, so Stromberger. Sie ist außerdem Gründungsmitglied des „Runden Tischs Migration und Vielfalt“ und hat das Projekt „Qualität vor Ort“ nach Bretten gebracht.

Mehr Beiträge und Bilder auf unserer Themenseite In Bretten zuhause

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen