Anzeige

„Wir bilden Zukunft!“ - Berufliche Schulen Bretten
Schulhaus im Herzen der Brettener Altstadt

Bretten (kn) Jedes Jahr entscheiden sich rund 1.900 Jugendliche für die Beruflichen Schulen Bretten (BSB) als weiteren Meilenstein in ihrer Bildungskarriere. Nicht nur die zentrale Lage im Landkreis Karlsruhe in unmittelbarer Nähe zu den Landkreisen Heilbronn und Pforzheim spricht für sich. Auch das mit modernster Technik ausgestattete Schulhaus ist im Herzen der Brettener Altstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend zu erreichen: Stadtbahnhaltestellen und Busbahnhof und sind nur fünf bis zehn Gehminuten entfernt.

Beste digitale Ausstattung

Medienkompetenz wird an den BSB großgeschrieben. In jedem Klassenzimmer gibt es einen PC samt Beamer und Visualizer für einen zeitgemäßen Unterricht. Die Computerräume sind nach dem neuesten Stand ausgestattet, neben White Boards und Smart Boards ermöglicht die Lernfabrik 4.0. einen zielführenden Einstieg in das digital vernetzte Interagieren der Zukunft. Fernlernunterricht ist Dank ausgewählter Tablet-Klassen, einheitlicher Kommunikationssystemen und Konferenzplattformen sehr gut umsetzbar.

Verbund aus pädagogischer Kompetenz und regionaler Vernetzung

Die BSB sind ein Verbund aus gewerblichen, kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Schulen. Ein Ziel dieser Vielfalt unter einem Dach mit rund 140 Lehrenden ist, als Partner im Dualen System Jugendliche zu einer Berufsausbildung zu führen. Außerdem werden junge Menschen durch ein vielfältiges schulisches Angebot für eine Berufsausbildung qualifiziert vorbereitet: Schulische Abschlüsse wie die Fachschulreife, die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife werden so ermöglicht.

Von der Fachschulreife über Fachhochschulreife zur Allgemeinen Hochschulreife

Eine breite Palette von Ausbildungsberufen wird in der Berufsschule als dualem Ausbildungspartner und in besonderen Profilen der Berufsfachschulen angeboten. Die Abteilung „Übergang Schule und Beruf“ bietet mit den Profilen AVDual, VAB und VABO berufliche Vorqualifikationen. Die Berufsfachschulen ermöglichen nach dem Hauptschulabschluss den Weg zum mittleren Bildungsabschluss. Auch dem Fachkräftemangel im sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Bereich schaffen wir mit der Ausbildung zum/zur Kinderpfleger*in und zur/zum Altenpfleger*in Abhilfe.
Die Berufskollegs verzahnen die Theorie mit der Praxis. Sie vermitteln eine berufliche Qualifizierung und eine erweiterte allgemeine Bildung. An den meisten Berufskollegs kann sowohl ein Berufsabschluss (z.B. „Staatlich anerkannte/r Assistent/in“) als auch die Fachhochschulreife erworben werden.
2005 begann die Ära der Beruflichen Gymnasien in Bretten mit dem „Technischen Gymnasium“ mit drei Profilen: „Informationstechnik“, „Technik und Management“ und „Gestaltungs- und Medientechnik“. Seit 2013 bietet das „Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium“ mit dem Profil „Gesundheit“ einen weiteren zielgerichteten Weg zur Allgemeinen Hochschulreife für die Jugendlichen der Region.

Qualitätsentwicklung als kontinuierlicher Prozess

Gemäß ihrem Leitbild öffnet sich die Schule für Kooperationen mit Unternehmen und Einrichtungen der Region, sie arbeitet mit besonderen Lernformen wie der Übungsfirma, dem Basismodell „Individuelle Förderung“ in besonderen Lehrkräfteteams und verfolgt ihren früh eingeschlagenen Weg zur Verwirklichung der „Lernfabrik 4.0“, um die Schülerinnen und Schüler informierend und unterstützend an die Anforderungen der modernen Berufswelt heranzuführen. Qualitätsentwicklung als kontinuierlicher Prozess verbunden mit Selbst- und Fremdevaluation bleiben die Herausforderung der nächsten Jahre an den Beruflichen Schulen Bretten, gemäß dem Schulmotto: Wir bilden Zukunft!

Am Samstag, 12. Februar, findet von 10 Uhr bis 12.30 Uhr der voraussichtliche digitale Infotag aller Schularten statt. Weitere Informationen: Berufliche Schulen Bretten, Wilhelmstraße 22, 75015 Bretten, Telefon 0721 93661600, www.bsb-bretten.de.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen