SG Handballer mit unnötiger Niederlage durch mangelhafte Chancenauswertung

TG Neureut – SG Sulzfeld/Bretten 30:20 (15.13)

Nach der schmerzhafter Heimniederlage zu Saisonbeginn hatten sich unsere Jungs für das erste Auswärtsspiel der Saison viel vorgenommen. Obwohl während der Woche bekannt wurde, dass neben dem immer noch verletzten Stefan Gottstein, Paul Buchwald vielleicht sogar für die gesamte Runde ausfällt, konnte man der Mannschaft die Verunsicherung zwar anmerken, aber die Motivation die ersten Punkte einzufahren blieb trotzdem groß. So reisten wir am Sonntag mit 3 A-Jugendlichen im Kader nach Neureut.

Die Gastgeber haben ihr erstes Spiel beim TSV Rintheim nur knapp verloren und konnten somit als Aufsteiger der Bezirksliga Karlsruhe gleich auf sich aufmerksam machen.

Das Spiel startete zunächst auf beiden Seiten verhalten. Von unserer Seite hatten wir gleich mit einem Pfostentreffer das gewohnte Wurfpech, das noch durch falsche Entscheidungen verstärkt wurde. Auf der anderen Seite konnte Jens Angermann, der umtriebige Spielmacher der Gäste, durch seinen ersten Treffer und eine gute Spielführung seine Mannschaft 2:0 in Führung bringen. Unser Anschlusstreffer folgte erst in der 7. Spielminute, was wieder zeigte, dass wir uns im Moment im Angriff schwer tun den nötigen Einsatzwillen zu zeigen, um unsere Gegner zu Fehlern zu zwingen und so zu unseren Torchancen zu kommen. Im weiteren Spielverlauf schafften wir es jedoch über eine nun besser stehende 6:0 Abwehr und den ein oder anderen gehalten Ball Stabilität zu bekommen, was auch unserem Angriffsspiel Sicherheit brachte. So schafften wir es über ein 6:6 in der 15. Minute einen 10:12 Vorsprung in der 24. Minute zu erarbeiten. Leider ließen wir in dieser Phase wieder mehrere 100%ige Chancen liegen, was den zu diesem Zeitpunkt verunsicherten Hausherren wieder Auftrieb gab. So mussten wir zu Pause einen ärgerlichen 15:13 Rückstand hinnehmen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten wir dann wieder mit einer doppelten Unterzahl zu kämpfen, was die Spieler auf dem Feld aber gut über die Zeit brachten, sodass es in der 33. Minute 17:14 für die HauSherren stand. Die nun folgende Schwächephase unserer Gegner konnten wir aber nicht nutzen. 5 Minuten lang glänzten wir mit Fehlwürfen, technischen Fehlern und unnötigen Ballverlusten, ohne die wir sicherlich hätten wieder in Führung gehen können. Mehrere 100%ige Chancen ließen wir wieder aus und vergaben darüber hinaus noch 2 Strafwürfe. Daraus resultierte eine totale Verunsicherung in unserem Angriffsspiel und wir waren nicht mehr in der Lage das Spiel in den Griff zu bekommen. Jeder Spieler hatte plötzlich seine eigenen Ideen und die mannschaftliche Geschlossenheit, wie wir sie in den ersten 25 Minuten der Partie zeigten war dahin. Letztlich versuchte der Trainer noch mit der letzten Auszeit in der 54. Minute mit einer offenen Abwehr das Spiel zu drehen, was teilweise gelang. Leider konnten wir auch die dann erarbeiteten Chancen nicht mehr nutzen. Als Fazit muss man aus dem Spiel mitnehmen, dass wir mit mehr Ruhe und Übersicht im Angriffsspiel die Partie länger hätten offen halten können. Dem Gegner wären nicht so viele einfache Gegenstöße gelungen und das Ergebnis hätte deutlich besser ausgesehen. Es liegt nun an der Mannschaft sich endlich zusammenzuraufen und über 60 Minuten eine konzentrierte Leistung abzurufen.

Positiv waren sicherlich die Leistungen unser Youngsters Felix Diefenbacher, der mit schnellem Spiel und einer guten Übersicht glänzte, Benedikt Doll, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte und Niklas Blaschke mit einer tollen Abwehrleistung. Die drei haben zu keiner Sekunde aufgegeben und trotz des zerfahrenen Spiels eine tolle Einstellung gezeigt.

Nun bleibt zu hoffen, dass sich weitere Spieler davon anstecken lassen und wir beim nächsten Heimspiel im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld am 30.09.2018 um 17.00 Uhr über 60 Minuten eine gute Leistung zeigen und endlich die ersten Punkte einfahren können.

Es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede (Tor); Felix Diefenbacher, Marcel Hussung, 1/1, Patrick Hecker 4/1, Manuel Blum 9/1, Michael Reichert 1, Johannes Pitz, Florian Schiffel, Hannes Koch 2, Niklas Blaschke, Benedikt Doll 1, Jannik Heilig, Fabian Herkens 2

Autor:

TV 1846 Bretten e.V. Handball aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.