Erlebe Bretten

VFB Bretten II - FV Bauerbach 1:1
Tolunay Duman rettet in der letzten Minute einen Punkt in Bretten

Nach zuletzt acht ungeschlagenen Spielen in Folge war die Mannschaft um Kapitän Jannik Specht gewillt, diese Serie auch in Bretten fortzuführen. Trainer Cagdas Altuntas musste kurzfristig aus privaten Gründen passen, für ihn übernahm Co-Trainer Serhan Sezer. Auch sonst sah die Personallage wieder einmal alles andere als rosig aus und so nahmen nur zwei Auswechselspieler auf der Bank Platz.

Zu Beginn hatte der Gastgeber aus Bretten mehr Ballbesitz, ohne jedoch zwingend für Gefahr zu sorgen. Bauerbach versuchte zuerst, aus einer geordneten Defensive heraus Nadelstiche zu setzen. Dies gelang auch das eine oder andere Mal. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Amer Kahrimanovic, der nach schönem Pass von Jannik Specht mit einem Lupfer nur den Pfosten traf. Sein Nachschuss verfehlte ebenfalls knapp das Ziel. Auf der anderen Seite konnte Batin Yilmazgül einen Schuss von Mario Galatovic parieren. Nach einer halben Stunde versuchte es Abdulsalam Nashtar mit einem Fernschuss, der immer länger wurde und schließlich vom Innenpfosten zurück ins Feld kullerte. Kurz darauf verpasste Amer Kahrimanovic noch eine Hereingabe von der linken Seite. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einem aus Brettener Sicht glücklichen Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war Bretten wie in Hälfte eins öfter am Ball. Bauerbach sorgte jedoch nicht mehr für die nötige Entlastung und ließ sich in der eigenen Hälfte einschnüren. Dies sollte sich nach knapp 60 Minuten rächen. Nach einem Eckball kam Tino Werner per Kopf an den Ball und traf zum 1:0 für die Hausherren. In dieser Phase hatte der FVB Glück, dass der sehr gut leitende Schiedsrichter Oliver Österle zwei Tore des VFB wegen Abseits und Handspiels nicht gab. 15 Minuten vor Spielende drehte sich dann allmählich wieder die Partie. Mit Calogero Martorelli wurde ein weiterer Stürmer eingewechselt, der auch gleich die große Chance zum Ausgleich auf dem Fuß hatte und jedoch knapp verzog. Mit der Hinausstellung eines Brettener Akteurs wegen Meckerns blies der FVB in den letzten Minuten zur Schlussoffensive. In der 90. Spielminute wurde Lucas Rübenacker auf der rechten Außenbahn freigespielt und fand in der Mitte Calogero Martorelli, der den Ball mit dem Kopf in die Mitte weiterleitete. Dort stand Tolunay Duman goldrichtig und köpfte das Spielgerät über den Torhüter ins Netz. Danach passierte nicht mehr viel und das Spiel wurde mit dem Endergebnis von 1:1 abgepfiffen.

Insgesamt kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen, wobei beide Mannschaften die Möglichkeiten für das eine oder andere Tor mehr hatten. So geht die Serie weiter und der FVB ist nunmehr seit neun Spielen ungeschlagen. Weiter geht es bereits am Samstag im Derby gegen den SV Kickers Büchig II. Spielbeginn im heimischen Waldstadion ist um 15:00 Uhr.

Autor:

FV 1920 Viktoria Bauerbach e.V. aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen