World Games 2017: Harald Muckenfuß vom TV Bretten nimmt an Sportevent in Breslau teil

Die deutsche Faustballmannschaft bei den World Games 2017
2Bilder
  • Die deutsche Faustballmannschaft bei den World Games 2017
  • Foto: TV Bretten
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Bei den World Games 2017, die im polnischen Breslau stattfinden, steht unter anderem Faustball auf dem Wettkampfprogramm. Harald Muckenfuß, Vizepräsident der deutschen Faustball-Liga, wird dabei sein.

Bretten (GG) 2017 findet vom 20. bis 30. Juli das weltweit größte Multisport-Event des Jahres in Breslau/Polen statt. Die World Games sind eine alle vier Jahre stattfindende Veranstaltung, die vom Internationalen Verband für Weltspiele (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ausgetragen wird.

Bei den World Games 2017 messen sich rund 3.500 Athleten aus aller Welt in mehr als 30 Sportarten, die zum Großteil nicht zum Wettkampfprogramm der Olympischen Spiele gehören.

Der DOSB entsendet zu der zehnten Auflage der World Games 134 deutsche Athletinnen und Athleten in 21 der offiziellen Sportarten. Unter den Wettkämpfen findet sich auch die Sportart Faustball, in der Deutschland 2013 in Cali/Kolumbien die Goldmedaille erringen konnte.

Im internationalen Faustballgeschehen ist dieses Event die hochklassigste Veranstaltung, denn es werden nur die sechs erstplatzierten Teams der Weltmeisterschaft 2015 zugelassen. Dies sind Deutschland, Schweiz, Österreich, Brasilien, Argentinien und Chile.

Brettener nimmt teil

Wie in Kolumbien ist auch dieses Mal der Brettener Harald Muckenfuß am Start, der seit dem 2012 in der deutschen Faustball-Liga als Vizepräsident Leistungssport tätig ist. In Breslau begleitet er das Nationalteam als Delegationsleiter und Teammanager. Seine Hauptaufgabe im Vorfeld war die organisatorische Kommunikation mit der World Games Association und dem Deutschen Olympischen Sportbund mit mehreren Sitzungen in Frankfurt.
Die Einkleidung der Spieler sowie die finanziellen Rahmenbedingungen mussten auch geregelt werden. Vor Ort müssen Transfers und Verpflegung stimmen und die Spieler und Trainer in allen Abläufen vor und während des Spiels unterstützt werden.

Eröffnung am Donnerstag

Nach einem zweitägigen Vorbereitungslehrgang in Merseburg bei Leipzig begibt sich die Delegation am Donnerstag, 20. Juli 2017, nach Breslau, wo am Abend die Spiele eröffnet werden.

„Eine Eröffnungsfeier mit Athleten aus allen Erdteilen ist ein Erlebnis, das man nicht vergisst. Darauf freut sich auch jeder Teilnehmer der World Games“.
Am Samstag, 22. Juli 2017, beginnt das Turnier mit Spielen gegen Argentinien und Österreich, am Sonntag, 23. Juli 2017, spielt man gegen Chile und Brasilien.

Vizeweltmeister Schweiz ist am Montag der letzte Gegner der Gruppenphase. Anschließend finden die Halbfinals (15.30 und 17 Uhr statt), die erfreulicherweise erstmals von Sport 1 live im Free TV übertragen werden, der insgesamt sogar 90 Stunden über alle Sportarten berichten will. Das Finale mit hoffentlich Deutscher Beteiligung wird am Dienstag, 25. Juli 2017, um 15 Uhr zu sehen sein.

„Wir sind natürlich als amtierender Europa- und Weltmeister in der Favoritenrolle. Dieser wollen wir gerecht werden. Die Vorbereitung lief optimal, alle Spieler sind topfit. Wenn wir unser Potential abrufen können hat es jede Nation schwer, uns zu schlagen. Ziel ist ganz klar der erneute World Games Siegertitel.“

Die deutsche Faustballmannschaft bei den World Games 2017
Harald Muckenfuß, Vizepräsident der deutschen Faustball-Liga
Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.