Erlebe Bretten

Großbrand in kunststoffverarbeitenden Firma in der Ernst-Blickle-Straße
Millionenschaden bei Großbrand in Bruchsal

Bei einem Großbrand in einer kunststoffverarbeitenden Firma in der Ernst-Blickle-Straße in Bruchsal ist ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro entstanden.
5Bilder
  • Bei einem Großbrand in einer kunststoffverarbeitenden Firma in der Ernst-Blickle-Straße in Bruchsal ist ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro entstanden.
  • Foto: Fabian Geier / Einsatz-Report24
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bruchsal (kn) Bei einem Großbrand in einer kunststoffverarbeitenden Firma in der Ernst-Blickle-Straße in Bruchsal ist in der Nacht auf Montag, 3. Mai, nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro entstanden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Im Einsatz waren bis zu 300 Feuerwehrleute.

Kunststoffschlacke in die Luft geschleudert

Nach Angaben der Polizei bemerkte ein Mitarbeiter gegen 22.25 Uhr an einer Verladerampe der Firma ein Feuer, das sich trotz erster Löschversuche schnell ausbreitete und auf die Produktionshalle übergriff. Zeitweilig schlugen die Flammen bei starker Rauchentwicklung bis zu 50 Meter in die Höhe. Zudem kam es zu mehreren Verpuffungen, durch die Kunststoffschlacke in die Luft geschleudert wurde und in der näheren Umgebung zu Boden fiel. Darüber hinaus stürzten Gebäudeteile aufgrund des Feuers in sich zusammen. Ein Übergreifen auf eine nebenstehende Halle konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr, die aus den umliegenden Ortschaften und Bruchsal selbst zusammengezogen wurden, verhindert werden. Allerdings mussten bis zum Montagmorgen noch zahlreiche Glutnester gelöscht werden.

Auch Bahnstrecke gesperrt

Vorsorglich wurde auch die Bahntrasse Heidelberg-Bruchsal-Karlsruhe bis gegen ein Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Nachdem das Brandgeschehen weitgehend unter Kontrolle war, konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Zur Brandbeobachtung war auch bis kurz vor ein Uhr ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Darüber hinaus waren bis zu sieben Streifenbesatzungen der Polizei mit Absperr- und Verkehrslenkungsmaßnahmen eingesetzt und die Rettungsdienste mit etwa 30 Kräften zur Vorsorge präsent.

Brandursache noch unklar

Wie es zu dem Feuer kam, ist derzeit noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei hat hierzu erste Ermittlungen aufgenommen. Vor Ort machten sich auch die Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und Bürgermeister Andreas Glaser ein Bild von dem Geschehen und von der Brandbekämpfung.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen