Kunst im Rathaus: Söllinger Fotograf Manuel Balzer stellt aus

  • Foto: Pixabay, aleksandravitorovic
  • hochgeladen von Havva Keskin

Nach Südostasien sollte es für Manuel Balzer gehen. Das eigentliche Ziel jedoch war von Touristen überlaufen. Die „Notlösung“ für die sechswöchige Reise hieß Myanmar und wurde für den Fotografen aus Söllingen zur Perle. Bei „Kunst im Rathaus“ zeigt der 33-Jährige jetzt mit seiner ersten Ausstellung unter dem Titel „Myanmar – Menschen, Land und Leben“ Eindrücke und Impressionen vom allgemeinsprachlich als Birma oder Burma bekannten und 8.000 Kilometer entfernten Land in Fernost.

Pfinztal (jm) Die Entscheidung für den gelernten Galvaniseur, die Fotografie zum Brotberuf zu machen, war verständlich. Der Vater, ebenfalls Fotograf, stellte dazu dem Sohn mit einem analogen Fotoapparat früh die Weichen. Heute ist Manuel Balzer freiberuflicher Fotograf, der bundesweit im Einsatz ist, sich aber auch Freiräume für Fotoreisen nimmt. Mit einer kompakten Kameraausrüstung in Myanmar unterwegs kamen in Summe rund 1.300 Bilder in Schwarz-Weiß und Farbe zusammen. 15 Großformatige davon sind im Rathaus zu sehen. Bei der Vernissage freute sich Bürgermeisterin Nicola Bodner darüber, dass auch 2018 die Wände dank „Kunst im Rathaus“ nicht kahl bleiben. Mit „was ich gesehen habe“ wolle er Situationen aus dem Moment heraus darstellen, sagte Manuel Balzer. Die gezeigten Impressionen und Lebensumstände lassen insbesondere die beeindruckende Freundlichkeit der Menschen dort erkennen, wurde von Besuchern erkannt.

Fotoreise nach Schottland ist geplant

Insbesondere beim von Manuel Balzer favorisierten Ausschnitt einer langen Reihe von Mönchen oder einfachen Menschen in ihrem Alltag, aber auch Landschaften, die auf der Rundreise durch die Regionen Bago, Kayin, Magwe, Mandalay, Shan und Yangon vor die Fotolinse kamen. Seine Arbeiten zu zeigen ist für Manuel Balzer Neuland, soll aber intensiviert werden. Derzeit stellt er das Fotoergebnis einer ganzjährigen Eurasien- und Australien-Tour zu einem Vortrag zusammen. In Kürze plant er eine Fotoreise nach Schottland. Im Herbst möchte der freiberufliche Fotograf erneut in den Fernen Osten reisen und dabei seiner Philosophie „beim Fotografieren darauf zu achten, ein gutes Ergebnis zu erzielen und mit den Schnappschüssen eine ganz eigene Erinnerung fest zu halten“ treu bleiben. Den Mut, den Manuel Balzer mit seiner Ausstellungspremiere bewies, stellte Nicola Bodner besonders heraus und lohnte diesen mit dem Pfinztal Buch.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen