Ausblicke auf eine „Landschaft zum Durchatmen“
Wandern auf der Kraichtaler Jubiläums-Rundtour

Kraichtal (kn) Die Vielfalt Kraichtals kann nun auf einer abwechslungsreichen Rundtour erwandert werden. Pausieren kann man an den drei „Hügelsofas“ entlang der Wegstrecke mit herrlichem Blick auf Landschaften und Ortschaften. Vom Start im „Himmelreich“ durch die Galgenhohle, vorbei am Pfannwaldsee, durch Neuenbürg und Oberöwisheim und über den Brandwald zurück ins „Himmelreich“ können traumhafte Aussichten, beeindruckende Hohlwege, der mystische See, der lebendige Wald, farbenfrohe Felder und idyllische Ortschaften erlebt werden.

Überregionaler Wanderweg in Rundtour integriert

Diese abwechslungsreiche Rundwanderung wurde anlässlich des Stadtjubiläums „50 Jahre Kraichtal“ neu ausgeschildert. Sie kombiniert Streckenabschnitte von drei Kraichtaler und einem überregionalen Wanderweg zu einer großen Rundtour, die Einblicke in die vielen Facetten Kraichtals und Ausblicke auf die schöne Hügellandschaft gewährt. Schautafeln an der Galgenhohle und am Pfannwaldsee informieren über Flora und Fauna, die drehbaren Hügelsofas entlang der Wanderstrecke laden zur Rast mit Aussicht ein. Die idyllisch gelegenen Stadtteile Neuenbürg und Oberöwisheim bieten historische Aussichten.

Rundumsicht vom drehbaren Hügelsofa

Vom Startpunkt am Parkplatz im Himmelreich auf der Gemarkungsgrenze Ubstadt-Weiher-Kraichtal geht es entlang des K1 Familienwanderweg in Richtung Galgenhohle und Oberöwisheim. Genießen Sie die Rundumsicht vom drehbaren Hügelsofa oberhalb des Hohlwegs. Hinab zwischen den beeindruckenden Lößwänden der Hohle erreicht man bald den Pfannwaldsee, wo die Wanderinfotafel einen Überblick über die Umgebung gibt. Der Pfad entlang des Sees und der Natur-Kneipp-Anlage führt schließlich zum Wanderweg Weinpfad-Kraichgau – ein überregionaler Weg von Weingarten nach Wiesloch. Diesem folgt man durch den Wald und über freies Feld in Richtung Neuenbürg. Oberhalb der Kreisstraße bietet sich ein Blick auf Odenheim sowie auf Neuenbürg. Im angrenzenden Forstwald stößt man auf den Wanderweg Panoramaweg Kraichbachtal Besenhex, dem man Richtung Neuenbürg folgt. Am Waldrand lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Hügelsofa unterhalb des Wanderwegs. Der perfekte Platz zur Halbzeit-Rast, um den fantastischen Ausblick in die Kraichgaulandschaft zu genießen!

Tour führt zu den Weinbergen

Der Panoramaweg Kraichbachtal führt weiter Richtung Neuenbürg und ein Stück durch den Ort, von wo man über die Feldlage Lerchenberg nach Oberöwisheim wandert. Ein gutes Stück durch die idyllische Ortschaft, vorbei an der St. Mauritius-Kirche geht es in Richtung Unteröwisheim. Nun kreuzen sich die Wanderwege Panoramaweg Kraichbachtal und Weinwanderweg Kraichtal Besenhex. Letzterem folgt man bis kurz vor der sogenannten Klopferhütte. Dort befindet sich ein weiteres Hügelsofa und eine Sitzgruppe, von wo aus man einen Blick auf Unteröwisheim und die umgebende Landschaft hat. In den Weinbergen stößt man nochmals auf den Panoramaweg Kraichbachtal. Vorbei am Grillplatz Brandwald bis zur höchsten Stelle im Wald mit Blick auf Zeutern. Über den Waldfestplatz Himmelreich gelangt man schließlich zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Die Rundtour kann bei Pkw-Anreise auch an den Parkplätzen Neuenbürg, Oberöwisheim oder Pfannwaldsee begonnen werden. Die Bahnreise ist über die Stadtbahnlinie S 32 möglich mit Ausstieg S-Bahnhof Kraichtal Oberöwisheim und anschließendem Fußweg durch den Ort. Strecke: 13,5 Kilometer, Dauer: 3,5 Stunden, Schwierigkeit: mittel

Weitere Informationen lesen Sie auf unserer großen Themenseite „50 Jahre Kraichtal“.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen