Anzeige

Hauptsaison hat begonnen: Reife der Erdbeeren in Nußbaum von null auf hundert

Das Naschen und Pflücken der Erdbeeren bereitet allen Spaß, wie etwa von links: Daniel und Fiona Anselm mit ihren Eltern Dieter und Konstanze sowie ihrer Tante Larissa Anselm.
  • Das Naschen und Pflücken der Erdbeeren bereitet allen Spaß, wie etwa von links: Daniel und Fiona Anselm mit ihren Eltern Dieter und Konstanze sowie ihrer Tante Larissa Anselm.
  • Foto: Peter Dietrich
  • hochgeladen von Kraichgau News

(pd) Als Folge der kühlen Witterung hat sich die Reife der frühen Sorten der Erdbeeren auf den Feldern des Panoramahofes in Nußbaum in diesem Jahr verzögert.

„Doch nun sind im Zusammenspiel des vielen Regens und Sonne diese mit den mittelfrühen zeitgleich reif geworden so, dass die Hauptsaison nun von null auf hundert kam. Dies bedeutet folglich, dass noch in dieser Woche die großen, aromatischen Früchte abgeerntet werden müssen“, ist von Erdbeerplantagenbesitzer Agraringenieur Johannes Fellmann zu erfahren.

Bewässerungsanlage wurde nicht gebraucht

Durch den vielen Regen musste im Vergleich zum Vorjahr in dieser Saison die Bewässerungsanlage aus Israel nicht zum Zuge kommen. Das zwischen den Reihen ausgebrachte Stroh, welches das Austrocknen der Erde verhindern soll, dient heuer eher dazu, dass jederzeit trockenen Fußes die „Königin der Beeren“ gepflückt werden kann. Doch das Stroh hat noch einen Vorteil: Es hält die Schnecken fern.

Drei neue Sorten warten auf Probierer

Für Fellmann haben beste Qualität und die Zufriedenheit des Kunden oberste Priorität, weshalb die Kunden auch in diesem Jahr wieder drei neue Sorten probieren können, wo man auch schnell einen Korb oder Schüssel voll beisammen hat. Wichtig ist für den Panoramahof-Chef vor allem, dass auch diejenigen, die nicht selbst pflücken können oder wollen, täglich frisch gepflückte Erdbeeren bei ihm kaufen können.

Kinder und Eltern sind willkommen

Der Besuch der Erdbeerfelder bietet zugleich einen Naherholungs-Effekt: Ein herrlicher Panoramablick in der reizvollen, hügeligen Kraichgau-Landschaft mit angrenzenden Wäldern. Der Panoramahof freut sich auf seine Kundschaft, die wie immer, von einem netten, freundlichen Team betreut wird. Da die Familie Fellmann sehr kinderlieb ist, sind Kinder mit ihren Eltern auf den Plantagen ganz herzlich willkommen. Wie ihre Eltern, dürfen sie die aromatischen Erdbeeren selbstverständlich gleich kosten. Über die Zeit der Erdbeersaison werden somit die Felder wieder zum Treffpunkt der Generationen, indem von Jung bis Alt das Pflücken gleichermaßen Spaß bereitet. Damit beim Ernten der Früchte kein Gedränge herrscht, werden die Pflücker in Bereiche eingeteilt.

Erdbeerfelder sind ausgeschildert

Hinweisschilder führen zu den Feldern an der Kreisstraße zwischen Göbrichen und Nußbaum, wo täglich, auch sonntags, von 8 bis 20 Uhr, selbst gepflückt sowie stets frisch gepflückte Erdbeeren gekauft werden können.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen