Kraichtal: Neujahrsempfang und 800. Geburtstag

50Bilder

Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums des Ortsteiles Bahnbrücken, fand in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Stadt Kraichtal in der dortigen Mehrzweckhalle statt.

Kraichtal (cha) Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums des Ortsteiles Bahnbrücken, fand in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Stadt Kraichtal in der dortigen Mehrzweckhalle statt. Erstmals ist der Ortsname „der durch den Wald gebahnte Weg, der über die Brück führt“, im Jahr 1219 als Besitz der Grafen von Eberstein erwähnt worden. Bis 1971 war Bahnbrücken eine selbständige Gemeinde, bevor der Ort mit den Städten Gochsheim und Unteröwisheim sowie den Gemeinden Landshausen, Menzingen, Münzesheim, Neuenbürg, Oberacker und Oberöwisheim am 1. September 1971 die neue Stadt Kraichtal bildete.

Entwicklung eines „Wir“-Gefühls

In seiner Ansprache reflektierte Kraichtals Bürgermeister Ulrich Hintermayer das vergangene Jahr, stellte aber auch geplante Projekte in 2019 vor. Das Jahr 2018 in Kraichtal sei durch Entscheidungen des Gemeinderats geprägt worden. Hintermayer appellierte an die Gäste, aktiv zu werden, um die Zukunft der Stadt mitzugestalten. Eine Gelegenheit böte sich schon am 26. Mai bei der Europa- und Kommunalwahl. Es ginge in der politischen Arbeit um Toleranz in der Auseinandersetzung, um die Fähigkeit, andere Entwürfe und Lösungen zu ertragen und sie letztlich auch zu akzeptieren. Dies ginge nicht durch Spaltung, durch Dissonanz oder gar durch Streit, sondern nur durch Kooperation, Zusammenarbeit und die Entwicklung eines „Wir“-Gefühls.

Ortsentlastung und Trinkwasserhochbehälter

Zudem zeigte Hintermayer auf, welchen Grenzen die Stadtverwaltung unterliege und welche Aufgabenvielfalt jeden Tag auf das gesamte Team einwirke. In seiner Rückschau auf das vergangene Jahr berichtete der Bürgermeister vom Neubau der Gesamtschule in Münzesheim. Der 15 Millionen Euro teure Bau mache den Standort letztlich nicht nur wegen der neuen Bildungsangebote für junge Familien attraktiv. Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Agenda sei die Ortsentlastungsstraße Menzingen gewesen. Bereits im November konnte Hintermayer die Straße nach sechsmonatiger Bauzeit offiziell zur Verkehrsnutzung freigeben. Eine weitere Baumaßnahme sei das Wasserkonzept „Kraichtal Mitte“ mit der Errichtung eines Trinkwasserhochbehälters in Oberacker. Nachdem in den vergangenen Jahren verschiedene Tiefbaumaßnahmen erfolgreich abgeschlossen werden konnten, arbeiten Techniker seit geraumer Zeit intensiv daran, die Versorgungssicherheit in puncto Trinkwasser stetig zu verbessern. Wesentliche Bestandteile des Projektes seien die Errichtung des zentralen Behälters und die Verbindung der Stadtteile durch eine Ringleitung. Das stadtteilübergreifende Projekt sehe in einem ersten Schritt die Errichtung des Hochbehälters beim bestehenden Hochbehälter „Forst“ in Oberacker vor. Mit den Bauarbeiten solle in den kommenden Wochen begonnen werden. Die Bauzeit beträgt rund ein Jahr.

Tourismus im Fokus

Auch der Tourismus käme in Kraichtal nicht zu kurz: Mit dem interkommunalen LEADER-Projekt würden weitere Wanderwege im Kraichgau in einem zeitgemäßen Kartensystem erfasst. Eine Streckenlänge von 120 Kilometern sei auf Kraichtaler Gemarkung eingeplant. Das Bestreben der Stadt Kraichtal und ihrer Partnerkommunen sei, die hiesigen Wanderwege über ein einheitliches System auszuschildern. An ausgewiesenen „Wander“-Bahnhöfen sei zudem ein einfacher Einstieg in die Wandertour möglich. 

Blick auf den Haushalt

An einem Neujahrsempfang darf der Blick auf die Haushaltssituation nicht fehlen. Gemeinsam müsse die Stadt Kraichtal finanziell auf gesunde Füße gestellt und eine Verschuldung im Auge behalten werden, wenngleich große Projekte fortzuführen seien. Auch 2019 stünden wieder Entscheidungen über Projekte an, die den Standort stärken und die Lebensqualität verbessern sollen. Der Posaunenchor unter der Leitung von Frieder Gabriel und der Männer- und Frauenchor unter der Leitung von Markus Widdermann, begleiteten den Empfang.

Autor:

Carmen Hardock aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.