660.000 Euro für Projekte in Oberderdingen
Oberderdingen profitiert von Förderprogramm Ländlicher Raum

Gute Nachrichten für Oberderdingen: Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz insgesamt 660.000 Euro für Projekte in Oberderdingen reseviert.
  • Gute Nachrichten für Oberderdingen: Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz insgesamt 660.000 Euro für Projekte in Oberderdingen reseviert.
  • Foto: pa
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Oberderdingen (kn) Gute Nachrichten für Oberderdingen: Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz insgesamt 660.000 Euro für Projekte in Oberderdingen reseviert. Die Verwaltung selbst erhält 21.520 Euro für den Abbruch eines Gebäudes in der Sternenfelser Straße 27. Die Arbeiten sollen letztlich der Nachverdichtung dienen. Die gemeindeeigene Kommunalbau GmbH hat zur Modernisierung des leerstehenden Hauses "Hintere Gasse 16" 24.440 Euro zugesagt bekommen. Dort sollen drei Wohneinheiten zur Fremdvermietung entstehen. Für die in Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Bürgerverein Großvillars geplante Neugestaltung des Waldenserplatzes als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft sind insgesamt 35.160 Euro bewilligt worden.

Grundversorgung im Fokus

Neben dem zentralen Thema "Schaffung von Wohnraum" stand bei der diesjährigen Programmausschreibung die Grundversorgung im Fokus. "Besonders Dorfläden, Bäckereien, Metzgereien oder Handwerke sind wichtige Standortfaktoren im ländlichen Raum, die eine lebendige Gemeinde fördern", so Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki. Deshalb erhielt eine ortsansässige Schreinerei gleich zwei Projekte bei der Ansiedlung im interkommunalen Industriegebiet gefördert – zum einen die Errichtung einer neuen Fertigungshalle mit 214.800 Euro und zum anderen den Bau eines Maschinenparks in der neuen Fertigungshalle mit 35.200 Euro.

70.000 Euro für das Weingut Lutz

Außerdem hat ein Heizungs-Sanitär-Betrieb, der aus Bretten-Bauerbach in das Interkommunale Industriegebiet umsiedelt eine Förderzusage für den Neubau einer Lagerhalle mit Büroräumen in Höhe von 214.720 Euro erhalten. "Besonders in diesen Zeiten sin Investitionen für die Gastronomie ein besonderer Kraftakt. Das ELR hat daher für die Sonderlinie Dorfgastronomie 23,5 Millionen Euro bereitgestellt", so Nowitzki. Das Weingut Lutz erhalte daraus 70.080 Euro für die Modernisierung seiner Gästezimmer zur Sicherung der Grundversorgung der Gaststätte.

Förderung auch für Privatleute

Des Weiteren sind für private Nutzung die Modernisierung und den Ausbau eines Dachgeschosses zur Wohnraumerweiterung eines privaten Antragsstellers 20.000 Euro zugesagt worden. Ein weiterer privater Antragsteller erhält 20.190 Euro für die Umnutzung leerstehender Räumlichkeiten zu einer Wohnung zur Vermietung.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen