Bauarbeiten in Oberderdingen
Teilsanierung der Amthofmauer

Die Mauer am Amthof in Oberderdingen muss teilsaniert werden.
2Bilder
  • Die Mauer am Amthof in Oberderdingen muss teilsaniert werden.
  • Foto: pa
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Oberderdingen (kn) In der Gemeinde Oberderdingen wird die Mauerecke Nord im Amthof saniert, da die Gefahr eines Teileinsturzes, besonders durch das Wurzelwerk einer mittlerweile gefällten Linde sowie durch den dichten Bewuchs von Efeu und Sträuchern, bestand. Das hat die Gemeinde mitgeteilt. Nachdem der Wandaufbau sowie die Wanddicke von einer Fachfirma untersucht worden waren, stellte sich heraus, dass viele Fugen mit sandigem Material oder Erde gefüllt sind. In Folge der Witterung über die Jahrhunderte hat der ursprüngliche Mörtel vor allem im Mauerkern seine Bindekraft verloren. Ebenfalls wurde deutlich, dass die oberen Mauerschichten der Wandkronen durch den starken Bewuchs und die Einwirkung von Frost völlig gelöst sind. Mauersteine ließen sich sogar von Hand verschieben. Ebenfalls untersucht wurde die Schiefstellung der Wand. Diese nahm zur gerissenen Ecke hin zu.

Abbau und Wiederaufbau mit gleichen Steinen

Aufgrund der großen Schiefstellung und dem aufgelockerten Mauergefüge wies die Wand im Eckbereich keine ausreichende Standsicherheit auf und muss in Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt teilsaniert werden. Beauftragt wurde eine Fachfirma, die den Wandabschnitt abtragen und dann wiederaufbauen soll. Dabei werden die Steine vor dem Abtrag gekennzeichnet, um sie beim Wiederaufbau in ähnlicher Anordnung wiederzuverwenden. Wurzeln, die die Mauer durchdrungen, werden soweit möglich entfernt. Ebenfalls soll das Niederschlagswasser besser abgeführt werden, so dass möglichst wenig Wasser auf der Wandkrone stehen bleiben kann.

100.000 Euro Kosten für Maßnahme

Die Gemeinde Oberderdingen hat für die Maßnahme 100.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Planungskosten belaufen sich auf rund 25.000 Euro. Die Maurer- und Naturwerksteinarbeiten wurden für rund 60.000 Euro vergeben. Nach der Sanierung gelte es, die Mauer regelmäßig zu kontrollieren und instand zu halten, so die Gemeinde. Diese Instandhaltung umfasse die Kontrolle auf schadhafte Fugen, das Entfernen von Bewuchs und die Erneuerung geschädigter Fugen.

Die Mauer am Amthof in Oberderdingen muss teilsaniert werden.
Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen