Karlsruher Glockenguss im zweiten Anlauf erfolgreich

Im zweiten Anlauf ist in Karlsruhe eine Glocke zum Start der ökumenischen Kampagne "Hörst du nicht die Glocken" erfolgreich gegossen worden.

Karlsruhe (dpa/lsw) "Alles ist gut gegangen", sagte der Chef der Glockengießerei Bachert, Albert Bachert, am Freitag. Eigentlich sollte die Glocke für ein von der evangelischen und katholischen Kirche gemeinsam in Mannheim genutztes Gotteshaus bei einer öffentlichen Veranstaltung vor dem Karlsruher Schloss gegossen werden. Die Aktion am 1. Dezember musste jedoch abgebrochen werden, weil der Ofen nicht heiß genug wurde.

Glocke muss eine Woche abkühlen

Die Glocke mit 130 Kilogramm Gewicht und einen Durchmesser von 61 Zentimetern muss nach Bacherts Angaben bis zur nächsten Woche abkühlen. Noch vor Weihnachten werde sie aus der Lehmform geholt und gesäubert. Nach dem ersten Anschlagen könnten noch Schleifarbeiten nötig sein, damit der Ton stimme. Bachert hat Erfahrungen von mehreren Tausend Glockengüssen. Das Unternehmen hat etwa Glocken für den Hamburger Michel und die Dresdner Frauenkirche gegossen.

Das Beten neu entdecken

Mit der ökumenischen Kampagne wollen die Kirchen dazu einladen, das Beten neu zu entdecken und sich vom Klang der Glocken berühren zu lassen. Die Kampagne ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.