Handball * SG-SW * BWOL Qualifikation weibliche B-Jugend 2018-2019 * an den Favoriten „geknabbert“ und verdient in die zweite Runde gekommen

31Bilder

Neues Team stellt sich den Favoriten und erreicht mit Platz 3 sensationell die nächste Qualifikationsrunde zur BWOL

Dass am 21.04.2018 in Ketsch und am 22.04.2018 zu Hause gegen die haushohen Favoriten aus Wiesloch und Ketsch die Trauben hoch hängen würden, das wussten alle.

Dass gerade der Platz 1 in der ersten Runde zur BWOL Saison 2018/2019 ein enger Kampf zwischen Wiesloch und Ketsch werden würde, das konnte man bereits am ersten Tag der zweitägigen Qualifikationsrunde erkennen. Zwar konnte unser junges und komplett neu formiertes Team den Wieslochern lange Zeit Paroli bieten, doch waren am Ende die Spielerinnen aus Wiesloch einen Tick besser und gewannen damit auch verdient das Spiel.

Im zweiten Spiel des Tages hatte man es mit der WSG HC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim zu tun. Die starke Mannschaft aus Pforzheim war immer gefährlich und stellte mit ihrer guten Abwehr und glänzenden Torhüterin unsere Mädels vor schwere Aufgaben. Zwar lag man permanent in Führung, konnte sich aber nicht wirklich absetzen. So gewann man am Ende nur mit einem Zähler Vorsprung. Dies war, über den gesamten Zeitraum des Spieles gesehen, dann aber auch verdient.

Mit 2:2 Punkten erwartete unsere Mannschaft dann am nächsten Morgen die Ketscher Mannschaft. Sicherlich eines der wenigen Spitzenspiele. Auf der Gegenseite spielten nun unsere früheren Mannschaftskolleginnen Megan und Lara. Sicherlich gestärkt durch diese beiden BWOL Spielerinnen der letzten Saison, konnten die Mädels aus Ketsch ihr Können aufblitzen lassen.

Eine tolle Gesamt- und Energieleistung unserer noch nicht eingespielten Mannschaft, welche auch gerade im athletischen Bereich noch einige Defizite aufweisen sorgte dafür, dass man bis zur 25. Minute mit den Ketschern auf Augenhöhe spielte und der Spielstand 9:9 auf der Anzeigetafel stand.

Erst dann zeigte sich, dass auch auf Grund der Wechselmöglichkeiten die „Ketscher“ am Ende die Oberhand gewinnen würden und dann auch gewannen.

Dennoch eine mega Sensation und Energieleistung unserer Spielerinnen und bis dato mit das beste Spiel.

Zum Ende dieser beiden Qualifikationstage hatte man es noch mit der JSG Rot-Malsch zu tun. Hier zeigte sich dann die körperliche Erschöpfung der vorherigen Spiele und gewann mit 16:13, konnte aber an die vorangegangenen Leistungen nicht mehr anknüpfen.

Überglücklich und auch zufrieden belegte unsere Mannschaft einen Platz unter den ersten Drei. Es bleibt zu betonen, dass alle Spielerinnen ihr Bestes gaben und sie auf dem richtigen Wege sind um ein zweites Mal die höchste Spielklasse zu erreichen. Danke auch an die tollen Kollegen für ihre professionelle Arbeit.

Nun gilt es noch mehr Energie, Wille und Einsatzbereitschaft zu fordern und zu erbringen um dann Mitte/Ende Juni gut vorbereitet in die dann anstehende Nachqualifikation gegen die Mannschaften aus Südbaden, Nord- und Südwürttemberg anzutreten.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die phantastische Unterstützung unserer Eltern, Fans und Verantwortlichen des Vereins. Wir freuen uns auf euch alle um in der zweiten Runde dann den finalen Sprung in die BWOL gemeinsam zu erreichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.