Archäologie

Beiträge zum Thema Archäologie

Freizeit & Kultur

Schau für Museumsbesucher kommt gut an
Anfassen erlaubt!

Karlsruhe (dpa/lsw) Ein Schwert aus der Bronzezeit, Jahrtausende alte Vasen oder Öllämpchen: Im Badischen Landesmuseum können Besucher und Besucherinnen seit gut zwei Jahren Objekte in die Hand nehmen. Mit Gummihandschuhen und über einer weichen Ablage. Dennoch dürfte so mancher ehrfurchtsvoll denken: Bloß nicht fallenlassen! Wo sonst Kunstwerke und Museumsobjekte in Vitrinen verschwinden, bietet die Ausstellung «Archäologie in Baden - Expothek¹» im Karlsruher Schloss seit Sommer 2019 völlig...

  • Region
  • 30.08.21
Freizeit & Kultur
Grabungstechnikerin Marianne Lehmann, Gebietsreferent Folke Damminger und Grabungsarbeiter Ahmed Furan (von links) vor den Resten der Oberen Burg in Neibsheim.
21 Bilder

Das Landesamt für Denkmalpflege hat in Neibsheim Reste der Oberen Burg gefunden
„Archäologie ist für den Moment“

Bretten-Neibsheim (ger) Es gab sie also tatsächlich: In Neibsheim sind Reste der Oberen Burg gefunden worden. In der Ortschronik, die zur 1.200-Jahr-Feier 1970 entstanden ist, wird sie an der Stelle neben der Oberen Mühle vermutet. Auf dem großen Grundstück im Ortszentrum soll gebaut werden. Bevor aber die Baufirma tätig wird, hat das Landesamt für Denkmalpflege das Areal untersucht. Aber wie gehen die Fachleute eigentlich vor? Wie bestimmen sie das Alter ihrer Fundstücke? Wo graben sie und was...

  • Bretten
  • 24.03.21
Freizeit & Kultur
Sieglinge Böhm hat nicht nur viele Kraichgaukindel gesammelt, sondern auch viele Gedichte über Flehingen geschrieben. bea
2 Bilder

Die Flehingerin Siglinge Böhm hat viele Gedichte über ihren Heimatort geschrieben
Dorfchronistin aus Leidenschaft

Oberderdingen-Flehingen (kn) Das Schreiben ist für Siglinge Böhm ein großes Hobby. In ihren bislang 79 Jahren hat sie viele Texte geschrieben und veröffentlicht. "Das Schreiben hat schon in der Schule angefangen", sagt sie. Allerdings besitzt die Flehinger Bürgerin aus dieser Zeit keine Aufzeichnungen mehr. Doch ihren ersten Kurzroman, den sie mit 17 Jahren geschrieben hat – damals noch fein säuberlich per Hand – hat sie in ihrem Fundus aufbewahrt. Seitdem schrieb Böhm viele Gedichte,...

  • Region
  • 05.01.21
Politik & Wirtschaft
Im Januar finden archäologische Ausgrabungen beim Neubaugebiet Zimmerplatz II in Flehingen statt.

Baufreigabe der Gemeinde erfolgt nach Planung Mitte Dezember 2020
Erschließungsarbeiten Wohngebiet Zimmerplatz II

Oberderdingen (kn) Die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Zimmerplatz II im Ortsteil Flehingen werden Mitte Dezember 2020 beendet sein, das teilte die Gemeinde in einer Pressemitteilung mit. Oberderdingen stimme zu diesem Zeitpunkt der Baufreigabe zu, hieß es weiter. Erschließungsarbeiten laufen seit April Mit der Ausweisung des Neubaugebiets habe sich die Gemeinde für eine Sanierung und Umgestaltung der Straße Am Zimmerplatz Nord entschlossen. Die Erschließungsarbeiten im Bestand begannen...

  • Region
  • 04.12.20
Freizeit & Kultur

Entdeckung
Schon die Kelten aßen Grünkern

Stuttgart (dpa/lsw) Grünkern gilt zwar als modernes Superfood, doch wussten bereits die Kelten das Urkorn-Getreide zu schätzen. Das haben Archäologen nach Angaben der Universität Hohenheim bei Ausgrabungen in der Nähe von Stuttgart herausgefunden. Bislang habe die Geschichte des Grünkerns nur bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgt werden können. Das verkohlte Korn aus der Keltensiedlung von Eberdingen-Hochdorf (Kreis Ludwigsburg) sei der älteste bekannte Grünkernfund, teilte das Team um die...

  • Region
  • 16.06.20
Freizeit & Kultur

Schliemanns Fund: Maske aus „Agamemnon-Grab“ in Karlsruhe

Als «Maske des Agamemnon» wurde eine Goldmaske berühmt, die Heinrich Schliemann im Jahre 1876 bei Ausgrabungen im griechischen Mykene entdeckte. Doch was dem deutschen Archäologen den Puls hochtrieb, war die Entdeckung einen Tag davor: Im selben Grab fand er eine rundgesichtige Goldmaske mit einem gut erhaltenen Leichnam. Und der sah genauso aus, wie Schliemann sich den Helden des Trojanischen Kriegs vorgestellt hatte. Diese Maske - nicht ganz so fein gearbeitet wie die später entdeckte...

  • Region
  • 10.11.18
Wellness & Lifestyle
17 Bilder

Burgund – Reise an eine Wiege der europäischen Zivilisation, Teil 4: Bibracte

26. Juli:  Kleine Wanderung auf dem Mont Beuvray Um Körper und Geist gleichermaßen zu fordern, schien uns das legendäre Bibracte am dritten Urlaubstag ein geeignetes Ziel. Bibracte war ebenfalls ein gallisches Oppidum, das aber im Unterschied zu Alesia nie zerstört wurde, obwohl dort der Keltenfürst Vercingetorix im Jahr 52 v. Chr. zum Chef aller gallischen Armeen gewählt worden war. Vielmehr diente Bibracte seinem Gegner, dem römischen Feldherrn Caesar, sogar als Winterquartier. Einige Jahre...

  • Bretten
  • 23.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.