Corona Arbeitsplatz

Beiträge zum Thema Corona Arbeitsplatz

Politik & Wirtschaft
Auch die Badewelt Bretten wurde aufgrund der Corona-Pandemie vorläufig geschlossen. archiv

Unter der Corona-Pandemie leiden neben dem Einzelhandel auch Gastronomen und Künstler
Die Corona-Krise in der Region

Region (swiz) Das Coronavirus hat die Region fest im Griff und inzwischen scheint das öffentliche Leben so gut wie lahmgelegt zu sein. Die um sich greifende Pandemie hat inzwischen in den Gemeinden und Städten im Kraichgau unter anderem zur Schließung von Schulen und Kindertagesstätten, Kinos, Bibliotheken sowie Schwimmbädern, Tierparks und so gut wie allen öffentlichen Einrichtungen geführt. Die Rathäuser in Bretten, Knittlingen und Gondelsheim sind geschlossen, allerdings telefonisch...

  • Bretten
  • 18.03.20
Sport
Die Zwangspause im badischen Amateurfußball ist bis zum 19. April verlängert worden.

Meisterschafts- und Pokalspiele, Turniere und Freundschaftsspiele betroffen
Pause im badischen Amateurfußball bis 19. April verlängert

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zwangspause im badischen Amateurfußball ist bis zum 19. April verlängert worden. Dies gaben der Badische Fußball-Verband und der Südbadische Fußball-Verband am Dienstag bekannt. Zuvor war der Spielbetrieb nur bis zum 23. März ausgesetzt worden. Mit der Entscheidung trage man der rasanten Ausbreitung des Coronavirus Rechnung, hieß es in den jeweiligen Verbandsmitteilungen. Vom Stopp ist alles betroffen Von dem Stopp sind alle Meisterschafts- und Pokalspiele, Turniere...

  • Region
  • 17.03.20
Blaulicht
Die RKH-Kliniken bereiten sich auf "Extremsituationen" durch die Corona-Pandemie vor.

RKH Kliniken bereiten sich durch Personal- und Bettenplanung auf Ernstfall vor
Weitere Reduzierung des Behandlungsprogramms

Bretten/Bruchsal (kn) Die Kliniken der Regionale Kliniken Holding (RKH), zu der auch die Rechbergklinik Bretten und die Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal gehören, bereiten sich nach eigenen Angaben noch  intensiver auf ein verstärktes Aufkommen vonCoronavirus-Patienten vor. Dazu würden die Personalressourcen vorausschauend geplant, um bei einem größeren Ausfall erkrankter Ärzte und Pflegekräfte reagieren zu können. Es würden aber auch die Bettenkapazitäten gebündelt, um jederzeit auf ein...

  • Region
  • 17.03.20
Politik & Wirtschaft
 Einen Tag nach Beginn der Zwangsferien für Schüler und Kindergartenkinder sind ab Dienstag in Baden-Württemberg auch so gut wie alle Freizeiteinrichtungen wegen des Coronavirus geschlossen.

Viele Schließungen, aber noch kein Katastrophenfall
Noch drastischere Einschränkungen wegen Corona im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw) Einen Tag nach Beginn der Zwangsferien für Schüler und Kindergartenkinder sind ab Dienstag in Baden-Württemberg auch so gut wie alle Freizeiteinrichtungen wegen des Coronavirus geschlossen. Um die Ausbreitung des Virus abzubremsen, hat die Landesregierung drastische Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen. Der Bund und die Länder hatten sich gemeinsam auf zahlreiche Maßnahmen geeinigt, 1,5 Meter Abstand zwischen Tischen in Gaststätten Geschlossen sind Museen...

  • Region
  • 17.03.20
Politik & Wirtschaft
Aufgrund der "sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zunahme von Corona-Infektionen in Baden-Württemberg" hat die Landesregierung am heutigen Montag, 16. März, eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen.

Rechtsverordnung über "infektionsschützende Maßnahmen"
Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen gegen Ausbreitung des Coronavirus

Region (kn) Aufgrund der "sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zunahme von Corona-Infektionen in Baden-Württemberg" hat die Landesregierung am heutigen Montag, 16. März, eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen. Diese gilt sofort und wird das öffentliche Leben für die Menschen in Baden-Württemberg in vielen Bereichen stark einschränken. Ausbreitung des Virus noch stärker verlangsamen "Die Zahl der infizierten Menschen im Land steigt weiter stark....

  • Region
  • 16.03.20
Soziales & Bildung
Die evangelische Kirchengemeinde in Kieselbronn und Dürrn bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz  einen kostenlosen Einkaufsservice für Lebensmittel an.

Evangelische Kirchengemeinde in Kieselbronn und Dürrn reagiert auf Coronavirus
Kostenloser Einkaufsservice für Risikogruppen

Kieselbronn/Ölbronn-Dürrn (kn) Die evangelische Kirchengemeinde in Kieselbronn und Dürrn bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz  einen kostenlosen Einkaufsservice für Lebensmittel an. Dieser gilt für Personen mit Wohnort in einer der beiden Gemeinden, die im Hinblick auf das Coronavirus zu einer der besonders gefährdeten Personengruppen gehören. Dazu zählen unter anderem Menschen, die älter als 65 Jahre alt sind und an Vorerkrankungen leiden oder derzeit in Quarantäne...

  • Region
  • 16.03.20
Politik & Wirtschaft
Entsprechend den Vorgaben der baden-württembergischen Landesregierung hat die Stadt Bruchsal aufgrund der Corona-Pandemie weitreichende Maßnahmen zur Kontaktreduzierung veranlasst.

Stadt Bruchsal veranlasst weitreichende Maßnahmen wegen Corona-Pandemie
Schließung aller öffentlichen Einrichtungen in Bruchsal

Bruchsal (kn) Entsprechend den Vorgaben der baden-württembergischen Landesregierung hat die Stadt Bruchsal aufgrund der Corona-Pandemie weitreichende Maßnahmen zur Kontaktreduzierung veranlasst. „Es geht darum, eine unkontrollierte, schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen“, sagte Bürgermeister Andreas Glaser. Schon am Freitag, 13. März, wurde eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie sieht im Kern das Verbot von privaten und öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen vor....

  • Region
  • 16.03.20
Blaulicht
Die RKH Kliniken haben das OP-Programm  aufgrund Corona-Pandemie reduziert (Symbolbild).

Vorhaltung ausreichender Intensiv- und Überwachungskapazitäten
RKH Kliniken reduzieren das OP-Programm aufgrund Corona-Pandemie

Bretten/Bruchsal (kn) Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Menschen in Deutschland nimmt stetig zu. Die Kliniken der Regionale Kliniken Holding (RKH), zu der auch die Rechbergklinik Bretten und die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal gehören, bereiten sich deshalb nach eigenen Angaben "vorausschauend auf eine größere Zahl stationärer SARSCoV-2-Patienten, aber auch auf den Ausfall von Beschäftigten vor". Die Erfahrungen aus Italien zeigten, dass im Vergleich zu Influenzapatienten ein höherer...

  • Region
  • 16.03.20
Politik & Wirtschaft
Seit Montagmorgen wird wie geplant wegen der Coronavirus-Pandemie an den deutschen Grenzen zu Frankreich und der Schweiz kontrolliert.

Wegen Ausbreitung des Coronavirus
Kontrollen an Grenzen zu Frankreich und der Schweiz begonnen

Stuttgart/Weil am Rhein (dpa/lsw) Seit Montagmorgen wird wie geplant wegen der Coronavirus-Pandemie an den deutschen Grenzen zu Frankreich und der Schweiz kontrolliert. Menschen brauchen für die Fahrt in die beiden Länder nun einen guten Grund. Der Warenverkehr soll aufrecht erhalten werden und auch Berufspendler sollen passieren können, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Stuttgart sagte. Beamten trugen zunächst keine Schutzausrüstung Am Grenzübergang im südbadischen Weil am Rhein kamen...

  • Region
  • 16.03.20
Sport
Die Profifußball-Clubs aus Baden-Württemberg um den VfB Stuttgart, den SC Freiburg oder den Karlsruher SC müssen nun doch früher als gedacht, den Spielbetrieb einstellen.

Corona-Verdacht bei mehreren Fußballclubs
Spiele vom VfB, Freiburg, KSC und Co. fallen aus

Stuttgart (dpa/lsw) Die Profifußball-Clubs aus Baden-Württemberg um den VfB Stuttgart, den SC Freiburg oder den Karlsruher SC müssen nun doch früher als gedacht, den Spielbetrieb einstellen. Angesichts der rasanten Ausbreitung des Coronavirus stellte die Deutsche Fußball Liga den Spielbetrieb in der ersten und zweiten Bundesliga am Freitag, 13. März, vorerst ein. Der für dieses Wochenende geplante Spieltag werde verlegt, teilte die DFL weiter mit. Corona-Verdacht bei mehreren...

  • Region
  • 13.03.20
Politik & Wirtschaft

Oberbürgermeister Martin Wolff hält Schließungen für "richtigen Schritt"
Bretten setzt auf Betreuung von Kindern mit Eltern in "systemkritischen Berufen"

Bretten (kn) Nachdem das Kultusministerium entschieden hat, Schulen und Kindergärten ab Dienstag, 17. März, zu schließen (wir berichteten), stellt das viele Eltern und betreuende Personen vor Herausforderungen. Die Stadt Bretten bietet Kindern von Alleinerziehenden und Familien, in denen beide Elternteile in systemkritischen Berufen (vor allem Gesundheitswesen, Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk) arbeiten, daher eine Notbetreuung an, sofern keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht....

  • Bretten
  • 13.03.20
Politik & Wirtschaft
Wegen der Coronavirus-Pandemie schließt Baden-Württemberg von Dienstag an alle Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien.

Maßnahmen wegen Corona-Ausbreitung
Baden-Württemberg schließt ab Dienstag alle Schulen bis Ostern

Stuttgart (dpa/lsw) Wegen der Coronavirus-Pandemie schließt Baden-Württemberg von Dienstag an alle Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien. Das teilte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Freitag in Stuttgart mit. Auch andere Bundesländer hatten zuvor angekündigt, landesweit alle Schulen und Kindertagesstätten bis Ostern zu schließen. "Das Land ist nicht vorbereitet" Die baden-württembergische Landesregierung beschloss die Maßnahme am Freitag bei einer...

  • Region
  • 13.03.20
Politik & Wirtschaft
In Abstimmung mit dem Karlsruher Verkehrsverbund bleiben ab sofort die vorderen Türen der Wöhrle-Busse, die im Raum Bretten unterwegs sind, bis auf Weiteres geschlossen.

Änderungen wegen Corona auf den Buslinien im Raum Bretten
Die vorderen Türen der Busse bleiben zu

Bretten/Region (kn) In Abstimmung mit dem Karlsruher Verkehrsverbund bleiben ab sofort die vorderen Türen der Wöhrle-Busse, die im Raum Bretten unterwegs sind, bis auf Weiteres geschlossen. Das hat das Unternehmen aktuell mitgeteilt. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bittet das Verkehrsunternehmen seine Fahrgäste, nur noch an den hinteren Türen ein- und auszusteigen. Darüber hinaus werde der Ticketverkauf durch die Fahrerinnen und Fahrer eingestellt. Fahrpläne sollen...

  • Region
  • 13.03.20
Politik & Wirtschaft
Die RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal wird ab Montag, 16. März, in enger Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg eine SARS-CoV2-Abstrichstelle.

Tests werden nur nach vorheriger Anmeldung durch die Hausärzte gemacht
Corona-Abstrichstelle an der RKH-Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal

Bruchsal (kn) Die RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal wird ab Montag, 16. März, in enger Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg eine SARS-CoV2-Abstrichstelle. Getestet werden Patienten, die von ihren Hausärzten nach Prüfung der Notwendigkeit eines Corona-Abstrichs dort angemeldet wurden.Einwohner von Bruchsal, Bretten und den umgebenden Gemeinden des nördlichen Landkreises Karlsruhe, die Symptome wie Fieber und/oder Atemwegsbeschwerden haben und sich krank fühlen,...

  • Bretten
  • 13.03.20
Soziales & Bildung
Das Land ist aus Sicht des Elternbeirates auf allgemeine Schulschließungen bis Ostern absolut nicht vorbereitet.

Elternbeirat befürchtet Chaos wegen mangelnder Vorbereitung
Eltern sehen Land nicht vorbereitet für Schulschließungen

Stuttgart (dpa/lsw) Das Land ist aus Sicht des Elternbeirates auf allgemeine Schulschließungen bis Ostern absolut nicht vorbereitet. "Wir haben keine Möglichkeiten, auf digitale Bildungsangebote auszuweichen, weil wir nach wie vor in der Steinzeit sind", sagte der Vorsitzende des Landeselternbeirats, Carsten Rees, der Deutschen Presse-Agentur. "Nachdem die Bildungsplattform ella zusammengebrochen ist, stehen wir saublöd da." Rees wies auf die Lage von Schülern hin, die mitten in...

  • Region
  • 13.03.20
Blaulicht
 Wie das Gesundheitsamt im Enzkreis mitteilt, wurden vier weitere Menschen aus der Region positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet.

Neue Fälle im Enzkreis
Corona-Virus: Vier weitere Menschen aus der Region betroffen

Pforzheim (kn) Wie das Gesundheitsamt im Enzkreis mitteilt, wurden vier weitere Menschen aus der Region positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet. Alle Erkrankten befänden sich in Quarantäne, drei zu Hause, einer in einer Klinik. "Eine der Personen lebt in Pforzheim, die anderen in unterschiedlichen Gemeinden im Enzkreis", heißt es in der Erklärung. Aktuell ermittle das Gesundheitsamt, mit wem die Betroffenen Kontakt gehabt hätten.   Allen Erkrankten geht es gut Wie das Gesundheitsamt...

  • Region
  • 12.03.20
Freizeit & Kultur

Viele Veranstaltungen in der Region wegen Corona-Virus abgesagt

Region (kn) Die Ausbreitung des Corona-Virus hat auch in der Region für viele Absagen von Veranstaltungen gesorgt. In der folgenden Liste sind die Absagen stichwortartig zusammengefasst. Sollten Sie planen, eine Veranstaltung in Bretten und der Region zu besuchen, vergewissern Sie sich im Vorhinein beim Veranstalter, ob diese auch wirklich stattfindet. Eine Liste mit Absagen für Bretten und seine Stadtteile finden Sie hier. 13. März Lesenswerte Bücher im Lesecafé in der Mediathek...

  • Region
  • 12.03.20
Sport
Das kommende Heimspiel des Zweitligisten Karlsruher SC gegen den SV Darmstadt 98 muss am Samstag,  14. März, aufgrund der drohenden Verbreitung des Corona-Virus ohne Zuschauer im Wildpark stattfinden.

Leere Ränge im Wildpark-Stadion
KSC gegen Darmstadt 98 ohne Zuschauer

Karlsruhe (kn) Das kommende Heimspiel des Zweitligisten Karlsruher SC gegen den SV Darmstadt 98 muss am Samstag,  14. März, aufgrund der drohenden Verbreitung des Corona-Virus ohne Zuschauer im Wildpark stattfinden. Das hat der KSC in einer Presseerklärung mitgeteilt. „Vom Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe haben wir am heutigen Mittwoch um 15.40 Uhr schriftlich mitgeteilt bekommen, dass das kommende Heimspiel ohne Zuschauer stattfinden muss. Zum Schutz der Gesamtbevölkerung haben wir...

  • Region
  • 11.03.20
Politik & Wirtschaft
Wegen der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die RKH-Kliniken,  zu denen auch die Rechbergklinik Bretten und die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal gehören, nach der zunächst eingeschränkten Besucherregelung nun einen generellen Besucherstopp beschlossen.

"Schutz der Patienten und Mitarbeiter"
RKH-Kliniken beschließen generellen Besucherstopp

Bretten/Bruchsal (kn) Wegen der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die RKH-Kliniken,  zu denen auch die Rechbergklinik Bretten und die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal gehören, nach der zunächst eingeschränkten Besucherregelung nun einen generellen Besucherstopp beschlossen. „Da eine weitere Ausbreitung der Infektionswelle zu befürchten ist und wir die Verantwortung für unsere Patienten und Mitarbeiter tragen, müssen wir alles tun, um die Infektionsgefahr in unseren Kliniken so gering...

  • Region
  • 11.03.20
Politik & Wirtschaft
Beim Discounter Aldi in Bretten waren am Montagmorgen alle im Voraus beworbenen Desinfektionsmittel nach 20 Minuten ausverkauft. bea

Ein Virus steht im Mittelpunkt in der Region
Immer mehr Veranstalter ergreifen Maßnahmen gegen Corona-Ausbreitung

Bretten/Region (ch) Spätestens seitdem am vergangenen Freitag eine private Arztpraxis den ersten mit dem Coronavirus angesteckten Patienten in Bretten bestätigt hat, ist der neuartige Erreger auch im Unteren Kraichgau Gesprächsthema Nummer eins. Inzwischen werden fast täglich neue Erkrankungen gemeldet. Das macht es zugleich auch schwerer, bei der Berichterstattung mit der Entwicklung Schritt zu halten. Fünf Fälle in Bretten, fünf Fälle im Enzkreis und elf Fälle im Landkreis Karlsruhe Nach...

  • Bretten
  • 11.03.20
Politik & Wirtschaft
  2 Bilder

Kommentar zu den Entwicklungen rund um das Coronavirus
"Panik nein - Wachsamkeit unbedingt"

Kommentar zu den Entwicklungen rund um das Coronavirus: Seitdem die ersten bestätigten Corona-Fälle in Deutschland bekannt wurden, scheint sich das Land in mehrere Lager aufzuteilen. Für das eine Lager ist mit der Ausbreitung des Virus in der Bundesrepublik die Welt aus den Fugen geraten. Hamsterkäufe von Wasser, Konservennahrung, Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken sind dabei die Folge. Es herrscht eine mühsam unterdrückte Panik vor. Das andere Lager reagiert auf Corona eher mit...

  • Region
  • 11.03.20
Soziales & Bildung
Die Gymnasiallehrer im Südwesten fordern wegen des Coronavirus eine sofortige präventive Schließung aller Schulen bis zu den Osterferien.

Lehrer fürchten Corona-Pandemie
Gymnasiallehrer fordern Schulschließungen bis Osterferien

Stuttgart (dpa/lsw) Die Gymnasiallehrer im Südwesten fordern wegen des Coronavirus eine sofortige präventive Schließung aller Schulen bis zu den Osterferien. "Wenn nicht sofort drastische Maßnahmen zur Eindämmung eingeleitet werden, könnten in drei Wochen in Baden-Württemberg Zehntausende infiziert sein", teilte der Philologenverband am Mittwoch mit. Lehrer fordern Schulschließungen bis 3. April Die Gesundheitsämter handelten völlig uneinheitlich, kritisierte der Verband. Außerdem könnten...

  • Region
  • 11.03.20
Freizeit & Kultur

Viele Veranstaltungen in Bretten und den Stadtteilen wegen Corona-Virus abgesagt

Bretten (kn) Die Ausbreitung des Corona-Virus hat auch in Bretten und seinen Stadtteilen für viele Absagen von Veranstaltungen gesorgt. In der folgenden Liste sind die Absagen stichwortartig zusammengefasst.  Sollten Sie planen, eine Veranstaltung in Bretten und der Region zu besuchen, vergewissern Sie sich im Vorhinein beim Veranstalter, ob diese auch wirklich stattfindet. Weitere Absagen finden Sie auch unter...

  • Bretten
  • 11.03.20
Soziales & Bildung
Nachdem im Enzkreis der erste Corona-Fall aufgetreten ist, hat die „Taskforce Corona“ im Landratsamt beschlossen, die Hotline des Gesundheitsamts zu verstärken.

„Es geht in keinem Fall um Panikmache“
Corona-Hotline im Enzkreis wird verstärkt

Enzkreis (kn) Nachdem im Enzkreis der erste Corona-Fall aufgetreten ist, hat die „Taskforce Corona“ im Landratsamt beschlossen, die Hotline des Gesundheitsamts zu verstärken. „Wir können dafür medizinisch geschultes Personal aus anderen Bereichen des Amts einsetzen“, erläutert Erster Landesbeamter Wolfgang Herz. Außerdem bittet der Landrats-Stellvertreter die Bürger, nur in dringenden Angelegenheiten das Landratsamt aufzusuchen. Mit Schnupfen, Husten oder Fieber zu Hause bleiben „Wer krank...

  • Region
  • 09.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.