Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

30-Jährige gesteht, Säugling erstickt zu haben

Jetzt Leserreporter werden

Eine 30-Jährige aus Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) hat vor Gericht zugegeben, im Februar ihren gerade geborenen Sohn erstickt zu haben.

Heilbronn (dpa/lsw) Eine 30-Jährige aus Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) hat vor Gericht zugegeben, im Februar ihren gerade geborenen Sohn erstickt zu haben. Seine Mandantin sei "erschrocken über sich selbst", sagte ihr Anwalt am Dienstag, 11. Juli, zum Prozessauftakt am Landgericht in Heilbronn. Aus Angst um ihre Partnerschaft und ihre beiden Kinder aus vorangegangenen Beziehungen habe sie das Kind geheim zur Welt bringen, es zu einer Stuttgarter Babyklappe bringen und später zu sich nehmen wollen, hieß es in einer Erklärung. Als das Baby schrie, drückte sie ihm demnach eine Decke auf den Mund. Wann das Urteil gesprochen wird, stand noch nicht fest.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.