Bretten: Bei Flucht beinahe Polizisten überfahren

Ein Beamter des Polizeireviers Bretten ist am Dienstagnachmittag, 19. Dezember, von einem 36-Jährigen schwer verletzt worden.

Bretten (kn) Ein Beamter des Polizeireviers Bretten ist am Dienstagnachmittag, 19. Dezember, von einem 36-Jährigen schwer verletzt worden. Nachdem der Verdacht bestand, dass der Mann in der Bismarckstraße eine Unfallflucht begangen hatte, wurde er in der Oberen Kirchgasse von einer Streife des Polizeireviers Bretten in einem Fiat Ducato sitzend kontrolliert.

Fahrer gibt Gas und erfasst Polizist am Arm

Als einer der Polizisten vor dem Kleintransporter herumgehen wollte, gab der Fahrer Gas. Der Beamte konnte sich zwar durch einen Sprung zur Seite retten, wurde aber noch vom Fahrzeug am Arm erfasst und sein Fuß vom Vorderrad überrollt. Einer Anwohnerin, die zu diesem Zeitpunkt die Straße überqueren wollte, gelang es gerade noch, sich in Sicherheit zu bringen. Der Täter setzte seine Fahrt fort, streifte nach rund 50 Metern ein geparktes Auto, bis seine Flucht schließlich an einer Hauswand endete.

Verletzter Polizist verfolgt Täter und nimmt ihn fest

Trotz seiner Verletzungen verfolgte der Polizeibeamte den Flüchtigen zu Fuß und konnte ihn schließlich am Unfallort festnehmen. Gegen seine Festnahme wehrte sich der 36-Jährige mit Tritten. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur keinen Führerschein besitzt, sondern auch mit  1,4 Promille alkoholisiert war. Darüber hinaus wurden bei ihm noch Betäubungsmittel gefunden.

Weihnachten im Gefängnis

Weihnachten wird der Mann im Gefängnis verbringen, denn gegen ihn lagen zwei Haftbefehle vor. Dazu kommen nun noch Anzeigen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.