"A Night of Joy": Große Probe im SWR-Funkhaus

Initiator Bernd Neuschl übernimmt den Part des Dirigenten.
12Bilder
  • Initiator Bernd Neuschl übernimmt den Part des Dirigenten.
  • Foto: Lars Vollmer
  • hochgeladen von Kraichgau News

Am 3. Dezember findet mit "Klassik trifft Pop: A Night of Joy" eines der größten Konzert-Highlights des Jahres in Bretten statt. Die Junge Süddeutsche Philharmonie und die Rinklinger Happy Voices samt Projektchor werden gemeinsam mit Caro Trischler und Cassandra Steen eine bunte Mischung aus weihnachtlichen Liedern zum Besten geben. Jetzt gab es die große Probe im SWR-Funkhaus in Stuttgart.

Stuttgart. Ganze acht Stunden probte Bernd Neuschl, Initiator des Konzerts "Klassik trifft Pop: A Night of Joy", am Samstag mit dem Orchester im Funkhaus des SWR in Stuttgart. Am Sonntag kamen dann noch die Chöre dazu. Auch Caro Trischler war als Solistin vor Ort und probte unter anderem den Song "O Come, O Come Emmanuel", den sie in einer deutschen Erstaufführung am 3. Dezember präsentieren wird.

170 Musiker und Sänger

„Die Proben waren anstrengend, aber lohnenswert“, resümiert Chorleiter und Initiator Neuschl, „Ich weiß jetzt genau, was noch zu optimieren ist.“. 170 Musiker und Sänger – Laien und Profis mit völlig verschiedenen Hintergründen – haben gemeinsam musiziert. „Da gibt es sehr viele Persönlichkeiten und Charaktere. Damit da etwas Gemeinsames entstehen kann, muss alles musikalisch auf den Punkt zusammenkommen. Das ist meine Aufgabe als Dirigent. Und wenn dieses große Gemeinschaftswerk die Zuhörer berührt, dann haben wir unser Ziel erreicht, unseren Gästen einen Abend voll verbindender Freude an der Musik zu bescheren“, erklärt Neuschl.

Alle Fotos: Lars Vollmer

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen