Erlebe Bretten

Ohne Feier, aber mit Musik
VBU setzt Zunftbaum wieder instand

Von links nach rechts: Harald Dürr, Marion Klemm, Paul Metzger, Manfred Groß, Benni Dürr.
22Bilder
  • Von links nach rechts: Harald Dürr, Marion Klemm, Paul Metzger, Manfred Groß, Benni Dürr.
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Bretten (ger) Der Zunftbaum auf dem Brettener Marktplatz hat endlich wieder seinen würdigen Abschluss. Dank der Vereinigung Brettener Unternehmer (VBU) wurde am Freitag, 30. April, leider ohne große Feier, aber immerhin mit dem Badner Lied aus der Konserve das große Schild, das den Baum wie eine Fahne abschließt, wieder angebracht. Jürgen Bickel von Bickel Metallbau spendete das Blech, Siebdruck Junker hat es beklebt und Harald Dürr und sein Sohn Benni Dürr von Holzbau Dürr haben mithilfe eines Kranwagens das Schild auf etwa 20 Metern Höhe auf die Spitze aufgesteckt.

"Alles schlummert nur."

Marion Klemm, Vorsitzende der VBU, Alt-Oberbürgermeister Paul Metzger und Manfred Groß, der frühere Vorsitzende des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV), auf dessen Initiative der Zunftbaum aufgestellt worden war, freuten sich sichtlich über das Lebenszeichen, das die Brettener Unternehmer damit von sich gaben. „Alles schlummert nur. Sobald es wieder möglich ist, holen wir eine kleine Feier nach“, versprach Klemm.

Seit 1987 steht Zunftbaum auf dem Marktplatz

Traditionell werden in vielen Gemeinden Ende April Maibäume aufgestellt, häufig begleitet von Feierlichkeiten wie dem Tanz in den Mai. In Zeiten der Pandemie geht das, wenn überhaupt, leider nur ohne Festivitäten vonstatten. Der Brettener Zunftbaum wurde in Erinnerung an die Bedeutung der Zünfte in der Melanchthonstadt 1987 im Zuge des Ausbaus des Marktplatzes zur Fußgängerzone von der HGV aufgestellt. Er bleibt, anders als die Maibäume, das ganze Jahr über stehen und trägt die Wappen der Stadt und der Stadtteile sowie die Zunftzeichen der ansässigen Handwerke. 2014 wurde der Stamm erneuert. Im selben Jahr hatten auch die VBU und die Bürgerinitiative Brettener Heimat- und Denkmalpflege (BBHD) als Nachfolgeorganisation für den HGV den Unterhalt für den Baum übernommen. Seit 2016 ist die Stadt Bretten eigentlich für die Pflege verantwortlich.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen