Vorlesetag bei der Brettener Woche: Anette Giesche bezaubert mit japanischem Bildertheater

41Bilder

Letzter Akt beim Vorlesetag der Brettener Woche: Viele bunte Luftballons schmückten das Vorlesezimmer. Sie schwebten über den Köpfen der Kinder und manche hüpften fröhlich auf und ab. Pfarrer Peter Miebach vom evangelischen Hohberghaus hatte fleißig Ballon um Ballon mit Helium gefüllt - die Attraktion für den Nachwuchs. Überhaupt reihte sich eine Attraktion an die nächste an diesem Nachmittag. Schon hatte Anette Giesche ihr japanisches Bildertheater, das sogenannte Kamishibai, im Vorlesezimmer aufgebaut.

BRETTEN (ch) Letzter Akt beim Vorlesetag der Brettener Woche: Viele bunte Luftballons schmückten das Vorlesezimmer. Sie schwebten über den Köpfen der Kinder und manche hüpften fröhlich auf und ab. Pfarrer Peter Miebach vom evangelischen Hohberghaus hatte fleißig Ballon um Ballon mit Helium gefüllt - die Attraktion für den Nachwuchs. Überhaupt reihte sich eine Attraktion an die nächste an diesem Nachmittag. Schon hatte Stadtbüchereileiterin Anette Giesche ihr japanisches Bildertheater, das sogenannte Kamishibai, im Vorlesezimmer aufgebaut.

Ente Erna erlebt unglaubliche Sachen

Was gab es da alles zu sehen und zu hören! Die erste Geschichte erzählte von Ente Erna. Erna guckt Fernsehen und erlebt dabei lauter unglaubliche Sachen: Hühner legen Überraschungseier, Kühe sind lila und Schafe haben kuschelweiche Wolle - denn sie benutzen Weichspüler ... Jedes Mal, wenn ein Abschnitt vorgelesen war, wechselte das Bild im Bilderbuchkino. Auch hier war Mitmachen gefragt: Einer der jungen Zuhörer aus der ersten Reihe durfte als Bildwechsler aktiv werden, während Anette Giesche zum nächsten Kapitel der Geschichte überging.

Große Tombola mit vielen tollen Preisen zum Abschluss

Ja, und dann gab es auch noch die große Tombola. Jedes Kind, das beim Eintreffen eine Zahl gezogen hatte, konnte mitmachen. Im Flur und im Eingangsbereich der Geschäftsstelle war zeitweilig kein Durchkommen mehr, so dicht gedrängt standen Eltern und Kinder. "Der kleine Julius hat den Hauptpreis gewonnen", verkündete Verlagsleiterin Suzanne Pfefferle schon nach kurzer Zeit und hob den Jungen für alle sichtbar in die Höhe. Julius darf mit einer Begleitung in den Weihnachtszirkus in Heilbronn gehen. Außerdem wurden verlost: zwei Mal zwei Kinokarten, eine Reihe von Kuscheltieren, CDs mit Kinderliedern und ein Kinderbuch der Sprantaler Grafikerin Antje Bohnstedt. Nicht zu vergessen die vielen kleinen Preise, denn, so Redakteurin Wiebke Hagemann: "Kein Kind sollte nach Hause gehen, ohne wenigstens einen Trostpreis mitzunehmen."

Mehr vom Vorlesetag lesen Sie auf unserer Themenseite

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.