Anzeige

Regionale Produkte aus dem Kraichgau im Hofladen Zonsius

„Respekt vor der Natur finde ich unheimlich wichtig“, so Beate Zonsius, als es sich die zutrauliche Bella in den Armen der gelernten Gärtnerin bequem macht.
  • „Respekt vor der Natur finde ich unheimlich wichtig“, so Beate Zonsius, als es sich die zutrauliche Bella in den Armen der gelernten Gärtnerin bequem macht.
  • hochgeladen von Havva Keskin

Im Kreislauf mit der Natur: Regionale Produkte aus dem Kraichgau im Hofladen Zonsius.

Bretten (hk) „Bella“ – „die Schöne“ – heißt das jüngste Lämmchen der Schafherde, die auf dem Hof der Familie Zonsius im Salzhofen lebt. Gemeinsam mit vielen gleichaltrigen Lämmchen und rund 20 Mutterschafen teilt sich die Herde die naturbelassene Landschaft rund um das Anwesen der Familie. An kühlen Tagen wird gerne zusammen im Stall gekuschelt, an Heu geknabbert oder einfach nur herumgetollt. Auf die Bindung zwischen Muttertier und Nachwuchs legt Beate Zonsius großen Wert. Aber auch sie kann ihre Zuneigung zu ihren Lämmchen nicht verheimlichen: „Das Leben ohne sie ist möglich, aber sinnlos“, sagt sie, frei nach Loriot, mit einem Lachen.

Regionales und saisonales Gemüse aus dem Hofladen

„Feines Fleisch, feine Milch und feine Wolle“, so Zonsius, sei auszeichnend für ihre Milchschafe, deren Wurzeln nach Ostfriesland und zurück ins 16. Jahrhundert reichen – eine alte Kulturrasse also. Seit den 90er Jahren schon befasse sich die Familie mit der Haltung von Schafen, vornehmlich in Kleingruppen. Für mehr sei der Platz auch nicht ausgelegt, weiß Zonsius. Die Schafhaltung, sei neben dem Gemüseanbau und der SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft), das dritte Standbein des Hofes. Alle drei Bereiche sind miteinander verwebt: Während die Schafherde nicht nur Fleisch, Milch und Wolle liefert, sorgt sie nebenbei für die Düngung des Anbaus. Das Gemüse wiederum wird im Hofladen verkauft.

Neue SoLaWi-Mitglieder herzlich willkommen

Mit der SoLaWi, eine Art Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft, schließt sich der Kreislauf. Der Zusammenschluss von mehreren, privaten Haushalten trägt die Kosten des landwirtschaftlichen Betriebs und sorgt für die finanzielle Absicherung des Hofes. 2017 wurde die SoLaWi-Ortsgruppe Bretten gegründet. „Weil es so toll funktioniert, möchten wir uns nun vergrößern“, verrät Zonsius. Neue Mitglieder seien herzlich willkommen. Anmeldung per Mail an Solawi-Bretten@gmx.de. Sei es für Fleisch vom Weidelamm aus eigener Produktion; für den Hofladen, in dem alles was das Feld so hergibt, verkauft wird oder für ein munteres Gespräch mit der gelernten Gärtnerin: Ein Besuch auf Hof Zonsius lohnt sich auf jeden Fall.

Auf unserer Themenseite „Hofläden“ finden Sie weitere Hofläden in Ihrer Region.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen