Bretten: Verkehrschaos mit stundenlangen Staus am Kraichgau-Center

26Bilder

(hk) Nachdem am Freitag, 18. August, ein LKW im Kreisel auf der B294 am Kraichgau-Center in Fahrtrichtung Pforzheim zum Stillstand kam, brach dort ein Verkehrschaos aus, gefolgt von stundenlangen Staus.

Erst nach dem Eintreffen der Polizei konnte die Verkehrslage wieder etwas beruhigt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt (11.20 Uhr) konnte der LKW noch nicht wieder in einen fahrtüchtigen Zustand gebracht werden. Der Verkehr in der Pforzheimer Straße staute sich mehrere hundert Meter in beide Fahrtrichtungen.

Update 13.45 Uhr: Kraichgau-Center-Ausfahrt weiter blockiert

(ch) Mehr als drei Stunden nachdem die Lkw-Panne der Polizei gemeldet wurde, liegt der Lkw noch immer manövrierunfähig im Kreisel und blockiert die Ausfahrt des Kraichgau-Centers. Unter Brummi-Fahrern kursiert das Gerücht, die Elektronik des Lastzugs sei ausgefallen. Dies kann die Polizei auf Nachfrage nicht bestätigen. Die Ursache sei noch nicht geklärt, sagt ein Sprecher der Brettener Polizei. Er erwarte jedoch, dass binnen einer halben Stunde eine Klärung herbeigeführt werde. Momentan sei ein Mitarbeiter der Lkw-Vermieter-Firma vor Ort und versuche, das Gefährt wieder flott zu kriegen. Derweil wird der Verkehr von Beamten auf der Gegenfahrbahn um das havarierte Fahrzeug herum geleitet. Ortskundigen Fahrern wird empfohlen, die Stelle weiträumig zu umfahren.

14.30 Uhr: Und er bewegt sich doch ..

Seit etwa 14 Uhr rollt der Verkehr auf der Pforzheimer Straße wieder nahezu ungehindert. Der havarierte Lkw bewegte sich im Schneckentempo aus dem Kreisel heraus, blieb jedoch wenige Meter hinter dem Kreisel in Fahrtrichtung Pforzheim wieder am Straßenrand stehen. Fahrer, Reparaturdienst und Polizei waren noch im Gespräch. Die Ausfahrt vom Kraichgau-Center ist wieder offen.

15.30 Uhr: Ursache war "technischer Defekt"

Die genauer Ursache der Lkw-Havarie vor dem Kraichgau-Center bleibt weiter im Dunkeln. Der stellvertretende Leiter des Brettener Polizeireviers, Ulrich Kritzer, konnte auf Nachfrage der Brettener Woche lediglich allgemein einen "technischen Defekt" bestätigen. Nach seinen Worten haben sich die Verkehrsbehinderungen in Grenzen gehalten, auch weil die Havarie im Verkehrsfunk durchgegeben wurde. Es sei nicht mehr gewesen als "der übliche Freitagsstau", so Kritzer. Ausdrücklich bedankte sich der Polizist für die Unterstützung der zur Verkehrsregelung eingesetzten Beamten durch Mitarbeiter des benachbarten Gesundheitszentrums der Firma Neff. "Die haben den Kollegen Wasser an die Kreuzung gebracht, das war eine sehr nette Geste!"

Fotos: hk/ch
Video: hk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.