Schnelles Internet für alle. alle für die Gemeinschaft! Bürger melden sich zu Wort

Wer am Fronleichnamstag den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus Diedelsheim fand, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Zwei junge Diedelsheimer gingen nach der didaktischen Methode einer „Sendung mit der Maus“ vor und wollten aufklären „Wie funktioniert Glasfaser usw.“
Michael Ganzhorn und Michael Graf, Diedelsheimer Mitbürger, wohnen im Neubaugebiet zur Ebene. Eines haben sie mit vielen anderen gemeinsam, genau dann, wenn sie im Internet sind, haben sie gleichzeitige Benutzer. Diese Mitbenutzer machen oft das Schnelle einer Nutzung zur Farce. Die Besucher erlebten Fachleute, die in der IT-Branche ihr Geld verdienen, und keine Vertriebsleute. Das war der Unterschied zu vielen anderen Veranstaltungen, die das komplexe Thema der Breitbandversorgung mit Glasfaser, präsentierten. So hatten die Besucher schon einiges Know-how mitgebracht und konnten gezielt die Herren befragen. Die vorbereitete PP-Präsentation war schlüssig, weil sie eben auf die in der Zwischenzeit aufgelaufenen Fragen Antworten gab, ganz besonders der „Fakten-Flyer“, der zum Mitnehmen auslag.
Auf die Frage, was treibt die Herren denn dazu, eine solche Breitbandinitiative zu gründen, war schnell beantwortet. Wir wollen schnelles Internet weder über Kupferkabel noch über Funkmasten, sondern über Glasfaser mit einer Technologie, die nicht in den nächsten schon veraltet ist. Tu was, sagten sie sich, und werden nun in den nächsten Tagen zusammen mit einigen Helfern in Diedelsheim unterwegs sein. Sie werden bei den Bürgern anrufen, klingeln und bitten, sie zur wichtigen, zukunftsweisenden Breitbandversorgung informieren zu dürfen. Natürlich mit dem Ziel der Überzeugung, dass das Angebot der BBV gut ist und unbedingt genutzt werden muss. Nur so besteht die Chance, dass auch in Diedelsheim die notwendige Anzahl an Verträgen zusammen kommt, damit mit dem Ausbau angefangen werden kann. Dass es möglich ist, zeigte Ruit und Sprantal, so Ortsvorsteher Martin Kern, dessen volle Unterstützung er der Bürgerinitiative mit auf den Weg gab.
Fragen können per email bbv-glasfaser-bretten@gmx.de gestellt und geklärt werden. Die Herren Ganzhorn und Graf stehen zur Verfügung. Ihre Arbeit ist ehrenamtlich. Die einen betätigen sich in der Flüchtlingshilfe, die anderen in Vereinen oder Kirche. Aber alle mit der inneren Motivation, der Gemeinschaft etwas Gutes zu tun.

Mehr zum Breitbandausbau und zur Glasfaser-Technologie lesen Sie auf unserer großen Themenseite.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.