Neue Zusatz- und Ortseingangsschilder in Diedelsheim
„Zum Wohle eurer Heimatgemeinde“

Von links: Wilhelm Kern, Werner Weiß, Ortsvorsteher Martin Kern und Oberbürgermeister Martin Wolff.
6Bilder
  • Von links: Wilhelm Kern, Werner Weiß, Ortsvorsteher Martin Kern und Oberbürgermeister Martin Wolff.
  • Foto: hk
  • hochgeladen von Havva Keskin

Bretten (hk) Schon seit geraumer Zeit findet man in Diedelsheim Zusatzschilder unter den Straßennamen, die die Herkunft der Namen erklären. Zu verdanken ist dies der Initiative des Diedelsheimer Bürgers Eberhard Schallhorn. „Vor sieben Jahren hat mich Eberhard Schallhorn angesprochen, ob man solche Erläuterungstexte an Straßenschildern in Diedelsheim anbringen könnte“, erinnert sich der Diedelsheimer Ortsvorsteher Martin Kern. Schnell sei man sich im Ortschaftsrat einig gewesen und habe Schallhorn damit beauftragt, die Texte zu schreiben und die Tafeln anfertigen zu lassen. Am Donnerstag, 17. Juni, wurden die letzten beiden Straßen beschildert. Ort des Geschehens war das Wohngebiet Steinzeugpark, das nun erschlossen und weitestgehend bebaut ist. Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Harsch, Rudolf Harsch, habe den Text für die Straßen „Rudolf-Harsch-Straße“ und „Am Steinzeugwerk“ geschrieben. „Und so können wir diese Aktion mit dem heutigen Tage beenden – bis das nächste Baugebiet erschlossen wird“, scherzte Kern.

Dankbar für Engagement

Ein paar Meter weiter, an der Ecke „Diedelsheimer Höhe“ und „Steinzeugstraße", wurde zudem das neue Diedelsheimer Ortseingangsschild eingeweiht. Im vergangenen Jahr, so Kern, wurden in Hidas – der ungarischen Partnergemeinde von Diedelsheim – an den Ortseingängen Begrüßungsschilder mit Hinweis auf Diedelsheim aufgestellt. Dem wollte Diedelsheim nicht nachstehen und hat an den Ortseingängen ebenfalls zwei Tafeln aufgestellt, ganz nach dem Vorbild aus Hidas. In ehrenamtlicher Arbeit haben die Diedelsheimer Werner Weiß und Wilhelm Kern, der Bruder des Diedelsheimer Ortsvorstehers, die Tafeln einbetoniert. „Der Ortschaftsrat und ich sind den beiden dankbar für ihr Engagement, das sie nicht nur hier zeigen“, sagte der Diedelsheimer Orsvorsteher. Die beiden „Unruheständler“ würden viele „kleine und auch große Dinge“ erledigen und so das Budget der Ortsverwaltung entlasten. „Lieber Werner, lieber Wilhelm, macht bitte so weiter, zum Wohle eurer Heimatgemeinde Diedelsheim“, so Kern.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen