Mehrzweckgebäude am Sportplatz Im Grüner übergeben

Das Baustellenabsperrband schnitten symbolisch durch: (erste Reihe von links) Gemeinderäte Bernd Diernberger, Heidemarie Leins, Renate Knauss, Oberbürgermeister Martin Wolff, Bügermeister Michael Nöltner, Annelie Richter, Rektorin des Edith-Stein-Gymnasium, Amtsleiter Ulricht Hipp (Zweite Reihe, Erster von links),Architekt Markus Weiss (daneben), Martin Knecht, Rektor der Max-Planck-Realschule (Zweite Reihe, Erster von rechts), Amtsleiter Walter Gruper (hinten links) und Amtsleiter Bernhard Feineisen(rechts
5Bilder
  • Das Baustellenabsperrband schnitten symbolisch durch: (erste Reihe von links) Gemeinderäte Bernd Diernberger, Heidemarie Leins, Renate Knauss, Oberbürgermeister Martin Wolff, Bügermeister Michael Nöltner, Annelie Richter, Rektorin des Edith-Stein-Gymnasium, Amtsleiter Ulricht Hipp (Zweite Reihe, Erster von links),Architekt Markus Weiss (daneben), Martin Knecht, Rektor der Max-Planck-Realschule (Zweite Reihe, Erster von rechts), Amtsleiter Walter Gruper (hinten links) und Amtsleiter Bernhard Feineisen(rechts
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

200.000 Euro investierte die Stadt Bretten in ein neues Multifunktionsgebäude am Sportplatz Im Grüner. Davon profitieren nicht nur fünf weiterführende Schulen, sondern auch Vereine.

Bretten. Mit einem kleinen Empfang wurde die neues Mehrzweckgebäude am Sportplatz neben dem VfB Bretten übergeben. Dazu lud das Amt für Hochbau, geleitet von Ulrich Hipp, Oberbürgermeister Martin Wolff, Bürgermeister Michael Nöltner, einige Gemeinderäte und Vertreter der Schulleitung.

Funktionalität im Fokus

Am Kopf der Tribüne, die erhalten geblieben ist, steht nun ein schmuckloses, aber multifunktionales Gebäude, das Schülerinnen und Schüler sich lange gewünscht haben: direkt am Sportplatz gibt es nun Lagerräume für Geräte und Materialen, Toiletten, eine davon behindertengerecht, und eine Überdachung, die Schutz vor Regen und Sonne bietet.

Im Inneren des nur im Sommer genutzten Gebäude wurde der technische Aufwand minimiert, erklärt Architekt Markus Weiss. So sei zum Beispiel keine Heizung installiert. Die Überdachung sei, zumindest theoretisch, jederzeit erweiterbar. „Über eine Erweiterung denken wir nach, wenn der VfB Bretten in die dritte oder zweite Liga kommt“, scherzt Michael Nöltner.

Stadt investiert in Schulen

Mit 200.000 Euro schlägt der neue Bau, dessen Pläne bereits im Sommer 2015 vorgestellt wurden, zu Buche. Das sei nicht ganz billig, so Martin Knecht, Schulleiter der Max-Planck-Realschule, aber stelle eine sinnvolle Einrichtung zur Unterstützung des Sportunterrichts dar. Denn immerhin, so der Rektor weiter, nutzten über 300 Sportgruppen fünf weiterführender Schulen die Sporthalle beziehungsweise den Sportplatz Im Grüner in der Woche. Zum Abschluss lobte er die zukunftsorientierte Schulpolitik der Stadt, die viel in ihre Schulen investiere.

Genutzt wurde das Gebäude, besonders die WCs, auch gleich von den Schülerinnen und Schülern eines Sportfestes, das parallel zur Übergabe auf dem Sportplatz stattfanden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.