Schulsachenaktion: Herzliches Dankeschön an unsere Leserinnen und Leser

Gespendete Schulsachen warten beim Diakonischen Werk in Bretten auf ihre Abholung durch Kinder und ihre Familien.
2Bilder
  • Gespendete Schulsachen warten beim Diakonischen Werk in Bretten auf ihre Abholung durch Kinder und ihre Familien.
  • Foto: Diakonisches Werk Bretten
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist an der Zeit, wieder einmal Dankeschön zu sagen. Ein herzliches Dankeschön für all die Schulsachen, die Sie in diesem Sommer im Rahmen der von Brettener Woche und Diakonischem Werk Bretten gemeinsam veranstalteten Schulsachenaktion für Kinder aus finanziell schwächer gestellten Familien gespendet haben!

Nach Auskunft von Achim Lechner, Dienststellenleiter der Diakonie in Bretten, konnten so bis zum Schulanfang rund 70 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren versorgt werden. Ihre Familien hätten sonst nicht gewusst, wo sie sich das Geld dafür noch abknapsen sollten, sagt Lechner. „Man hat buchstäblich den Stein plumpsen hören, der vielen Müttern vom Herzen fiel.“ Nicht zu vergessen die strahlenden Augen der Kinder, wenn sie zum Beispiel einen neuen Ranzen in Empfang nahmen.

Ein Dankeschön auch all denjenigen, die Geldbeträge gespendet haben. Mit diesen insgesamt etwa 1.500 Euro wurden fehlende Schulsachen, insbesondere teurere Anschaffungen wie Sportschuhe und Schulranzen, nachgekauft und so Lücken geschlossen. Damit dies auch nächstes Jahr wieder möglich ist, nehmen wir schon jetzt wieder Sachspenden zum Beispiel von Restposten, auch in größerem Umfang, entgegen.

Wir haben in diesem Jahr etwas Neues versucht, was für manche anfangs nicht leicht zu verstehen war. Die Absicht war, durch systematische Abfrage bei Kindergärten und Schulen möglichst alle bedürftigen Familien zu erreichen und zugleich den konkreten Bedarf zu ermitteln. „Ob wir alle bedürftigen Kinder erreicht haben, bin ich mir nicht sicher“, sagt Achim Lechner. Dagegen habe er das sichere Gefühl, „dass wir gezielter helfen konnten.“ Jede Familie wurde angerufen und konnte sich die zuvor auf einem Kärtchen gewünschten Schulsachenspenden persönlich abholen.

Erstmals hatten die Spender auch die oft gewünschte Möglichkeit, mit ihrer Spende ein bestimmtes, namentlich genanntes Kind zu bedenken. Was von vielen für persönliche Widmungen und gute Wünsche genutzt wurde. Liebe Leserinnen und Leser, es war toll, wie liebevoll Sie Ihre Spenden verpackt haben. Das bestärkt uns in unserer Absicht, die Schulsachenaktion im nächsten Jahr erneut ein Stück besser zu machen. ch

Mehr zur Schulsachenaktion lesen Sie auf unserer Themenseite

Gespendete Schulsachen warten beim Diakonischen Werk in Bretten auf ihre Abholung durch Kinder und ihre Familien.
Das Team des Diakonischen Werks Bretten hat die gespendeten Schulsachen an die Kinder und Familien verteilt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.