Der Fußballverein begeht in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum
FV Bauerbach feiert seine Geschichte

Bretten-Bauerbach (kn) Für den FV 1920 Viktoria Bauerbach hat ein ereignisreiches und historisches Jahr begonnen: Der Verein feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Alles begann am 9. November 1920, als sich im Gasthaus Adler zwanzig junge Leute entschlossen, einen Fußballverein zu gründen. Nachdem ein Sportplatz hergerichtet war, nahm die Mannschaft am Spielbetrieb in der B-Klasse teil. In den ersten Jahren rückte dann auch immer mehr der gesellschaftliche Aspekt in den Vordergrund. Es wurden Tanzveranstaltungen, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern mit Theateraufführungen abgehalten.

Weltkrieg stoppt blühendes Vereinsleben

Das Vereinsleben blühte, bis es durch den Zweiten Weltkrieg jäh unterbrochen wurde. Von dem globalen Aufschwung nach dem Krieg profitierte der Verein dann wieder. Erste Erfolge stellten sich mit der A-Jugendmeisterschaft im Jahre 1955 und dem Aufstieg der Seniorenmannschaft in die A-Klasse in der Saison 1956/1957 ein. Die Fertigstellung eines neuen Sportplatzes im Jahre 1958 und des Sportheims im Jahre 1961 waren Meilensteine in den ersten fünfzig Vereinsjahren.

Ausweichquartier in Büchig

Doch der Zustand des Platzes wurde immer schlechter, sodass die Rufe nach einem Ausweichplatz immer lauter wurden. Schließlich entschied die Stadt Bretten, den Platz komplett neu zu bauen. Während der Bauzeit musste der komplette Spielbetrieb nach Büchig auf den Waldsportplatz verlegt werden. Sportlich gehörte diese Zeit mit der Herbstmeisterschaft der A-Klasse in der Saison 1979/80 zu den erfolgreichsten. Nachdem auf dem neuen Spielfeld im Frühjahr 1983 endlich der Spielbetrieb aufgenommen werden konnte, stand Ende der 80er mit dem Bau der neuen Dusch- und Umkleideräume das nächste große Projekt an.

75-jähriges Jubiläum als Höhepunkt

Das 75-jährige Jubiläum war dann ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Unter der Schirmherrschaft des "Festivals der guten Taten" wurde ein großes Festprogramm auf die Beine gestellt. Highlights waren sicherlich die "Straße der guten Taten" entlang der Industriestraße und das Gastspiel der Profimannschaft des Karlsruher SC gegen eine Auswahl der Brettener Fußballvereine. Probleme machte aber immer wieder der Sportplatz, der insbesondere im Herbst und Winter teilweise in einem katastrophalen Zustand war. Abhilfe konnte nur ein Trainingsplatz schaffen, der im Jahr 2004 fertiggestellt wurde.

Berg-und Talfahrt der 70er Jahre wiederholte sich

Gleich im nächsten Jahr, wurde die Fassade des Sportheims saniert und eine Pergola angebracht, die ab sofort als Biergarten, Regenschutz und Festzelt für die Sportfeste genutzt wurde. Sportlich lief es im neuen Jahrtausend wieder etwas besser. In der Saison 1999/2000 schaffte die erste Mannschaft nach über 20-jähriger Abstinenz den Aufstieg in die A-Klasse. Die Berg-und Talfahrt der 70er Jahre wiederholte sich allerdings wieder. Und so konnten in den Spielzeiten 2006/2007 und 2011/2012 zumindest zwei weitere Aufstiege gefeiert werden. Leider musste man nach nur einem Jahr den bitteren Gang in die B-Klasse antreten.

Aus Fußball- wird Mehrspartenverein

Mit der Gründung der Aerobicgruppe im Jahr 1994 hat die Wandlung des reinen Fußballvereins in einen Mehrspartenverein begonnen. Danach wurde eine Turngruppe ins Leben gerufen, die nach einigen Jahren auch Erfolge im Wettkampfturnen feiern konnte. Aktuell unterhält der FV Bauerbach im Bereich Turnen eine Eltern-Kind-Gruppe, eine Kleinkind-Gruppe, eine Vorschul-Gruppe, zwei Grundschul-Gruppen, eine Aerobicgruppe und eine Männergymnastikgruppe. Im Bereich Fußball die Bambinis, E-Junioren, D-Junioren, eine Altherren-Spielgemeinschaft mit dem FC Neibsheim und eine Seniorenmannschaft.

Große Bandbreite an Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Auf all diese Sportler, alle Mitglieder und den gesamten Verein kommt in diesem Jahr eine große Herausforderung zu. Zahlreiche Veranstaltungen müssen organisiert und bewältigt werden. Die Festlichkeiten beginnen am Karfreitag mit dem Fischessen. Am 9. Mai spielen die Romanticas zur zweiten Auflage des Maibockfestes auf. Erstmalig richtet der FV Bauerbach am 21. und 22. Mai in Kooperation mit dem SV Sandhausen ein Jugendfußballcamp aus. Am 11. Juli findet mit einem Festbankett der offizielle Teil des Jubiläums statt. Vom 21. bis 26. Juli findet eine Sportwoche, unter anderem mit dem Brettener Stadtpokal, zahlreichen Jugendspielen und einem Elfmeterturnier statt.

Mehr zum FV Bauerbach finden Sie auf unserer Themenseite.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen