Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news
Anzeige

Eine biometrische Homeoffice-Brille erleichtert die tägliche Bildschirmarbeit
Mehr Durchblick im Homeoffice

Eine biometrische Homeoffice-Brille kann die tägliche Bildschirmarbeit entspannter machen. Foto: djd-k/Rodenstock/Getty Images/Abel Mitjà Varela
2Bilder
  • Eine biometrische Homeoffice-Brille kann die tägliche Bildschirmarbeit entspannter machen. Foto: djd-k/Rodenstock/Getty Images/Abel Mitjà Varela
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber
Jetzt Leserreporter werden

(djd-k). In einem zunehmend digital geprägten Alltag gehört langes Arbeiten am Bildschirm für viele Menschen zur Routine. Doch wer Stunde um Stunde vor dem PC sitzt, tut seinem Körper keinen Gefallen. Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, Kopfschmerzen und trockene Augen gehören zu den gängigen Begleiterscheinungen. Sie belasten das allgemeine Wohlbefinden und senken die persönliche Konzentrationsfähigkeit. Um diesen Effekten entgegenzuwirken, können schon kleine Maßnahmen wirkungsvoll sein. Ausreichend zu trinken und regelmäßiges Aufstehen gehören ebenso dazu wie Entspannungsübungen. Um den stark beanspruchten Augen etwas Gutes zu tun, ist neben der Benetzung mit feuchtigkeitsspendenden Tropfen vor allem das Tragen einer biometrischen Homeoffice-Brille ratsam.

Jedes einzelne Auge wird erfasst

Denn speziell für die Arbeit am PC konzipierte Brillengläser können die Augen beim Blick auf dem Bildschirm unterstützen und ihre Leistungsfähigkeit steigern. Dies gilt in besonderem Maße für Gläser, die nicht nach dem branchenweit üblichen Standardaugenmodell berechnet werden. Denn lediglich zwei Prozent aller Augen entsprechen den Messdaten, die einem dieser Modelle zugrundliegen. Die überwiegende Mehrheit weicht vom Standard ab. Für passgenaue Gläser ist daher eine individuelle biometrische Vermessung der Augen erforderlich, bei der deren exakte Ausprägung ermittelt wird. Unter www.rodenstock.de sind Optiker zu finden, die mithilfe innovativer Technologie die Augen äußerst präzise und individuell vermessen. Dabei werden umfangreiche Datensätze mit Tausenden Messpunkten erfasst, auf deren Grundlage passgenaue biometrische Bildschirmgläser angefertigt werden.

Eine biometrische Homeoffice-Brille macht den Unterschied

Gemäß der biometrischen Vermessung berücksichtigen Homeoffice-Brillen des Glasherstellers Rodenstock die Entfernung zwischen Auge und Arbeitsbereich. Daher sind die Sehbereiche entsprechend optimiert. Das macht sich auch körperlich bemerkbar. Denn mit einer biometrischen Brille, die auf die individuellen Anforderungen eines Bildschirm-Arbeitsplatzes zugeschnitten ist, ist wieder eine lockere Kopfhaltung möglich. Auch Nacken, Schultern und Rücken können entspannen. Ein weiterer Vorteil ist die Blaulichtfilterbeschichtung des Brillenglases. Ob Tablet, Handy, Notebook oder PC: Alle Bildschirme strahlen künstliches blaues Licht aus, das den Biorhythmus negativ beeinflussen und zu Einschlafproblemen führen kann. Eine Reduktion des Blaulichts durch einen speziellen Filter kann dem entgegenwirken.

Eine biometrische Homeoffice-Brille kann die tägliche Bildschirmarbeit entspannter machen. Foto: djd-k/Rodenstock/Getty Images/Abel Mitjà Varela
Der negative Einfluss von Blaulicht auf den eigenen Biorhythmus lässt sich mit einer Homeoffice-Brille mit Blaulichtfilter reduzieren. Foto: djd-k/Rodenstock
Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.