Keine Zeit für Drogentest: Junge Frau erfindet Brand

Mit der Behauptung, ihr Haus stehe in Flammen, wollte sich eine 25 Jahre alte Frau vor einem Drogentest drücken.
  • Mit der Behauptung, ihr Haus stehe in Flammen, wollte sich eine 25 Jahre alte Frau vor einem Drogentest drücken.
  • Foto: Pixabay, TechLine
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Mit der Behauptung, ihr Haus stehe in Flammen, wollte sich eine 25 Jahre alte Frau vor einem Drogentest drücken.

Karlsruhe (dpa/lsw) Mit der Behauptung, ihr Haus stehe in Flammen, wollte sich eine 25 Jahre alte Frau vor einem Drogentest drücken. Polizeibeamten kam die Frau bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag in Karlsruhe verdächtig vor, deswegen wurde sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Den Drogentest vor Ort lehnte sie ab, indem sie angab, schwanger zu sein. Im Krankenhaus behauptete sie, per Telefon vom angeblichen Hausbrand erfahren zu haben - was sich nach einer Überprüfung als Lüge erwies, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Schlagring und Diebestasche im Gepäck

Jetzt muss sie sich die Frau unter anderem wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten. Beim 26 Jahre alten Beifahrer der Frau fanden Beamte einen Schlagring, ein 32 Jahre alter Mitfahrer hatte eine sogenannte Diebestasche bei sich. Diese soll das Auslösen des Alarms in Kaufhäusern verhindern.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.