gemeinsamdurchdiekrise

Täter gab bei der Polizei an, mit Coronavirus infiziert zu sein
Mann in Ritterrüstung und Schwert löst Einsatz in Kraichtal aus

Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatte die Polizei am Mittwochabend, 25. März, im Kraichtaler Stadtteil Menzingen zu bewältigen (Symbolfoto).
  • Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatte die Polizei am Mittwochabend, 25. März, im Kraichtaler Stadtteil Menzingen zu bewältigen (Symbolfoto).
  • Foto: Pixabay, MikesPhotos
  • hochgeladen von Kraichgau News
Soli-Rabatt

Kraichtal-Menzingen (kn) Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatte die Polizei am Mittwochabend, 25. März, im Kraichtaler Stadtteil Menzingen zu bewältigen. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatte sich dort ein 35-Jähriger wegen schwelender Streitigkeiten zu einem Haus in der Burgstraße begeben. Dort angekommen, trat er zunächst die Haustüre ein. Daraufhin entfernte sich der Mann, kehrte zurück um zu randalieren und zog erneut von dannen. 

Polizisten mit Schwert bedroht

Nur um kurz darauf in einer mittelalterlichen Ritterrüstung und mit einem Schwert bewaffnet, wieder vor dem Haus in der Burgstraße zu erscheinen. Dort stieß er das Schwert durch den Glaseinsatz der Haustüre. Dabei fügte er einem hinter der Türe stehenden 29-Jährigen eine Schnittverletzung an der Hand zu. Als die alarmierte Polizei eintraf, flüchtete der "Ritter" auf ein benachbartes Grundstück, konnte dort aber von der Streifenwagenbesatzung gestellt werden. Das Schwert, das der 35-Jährige den Beamten entgegenhielt, legte er erst nach mehrmaliger Aufforderung und nach der Androhung des Schusswaffengebrauchs beiseite.

Vier Beamte in Quarantäne

Von einer weiteren Streife wurde der Beschuldigte zum Polizeirevier gefahren. Bei der Fahrt teilte er den Beamten dann mit, dass er am Coronavirus erkrankt sei. Daraufhin wurden nach Angaben der Polizei alle notwendigen Maßnahmen im Hof des Polizeireviers durchgeführt und ein Arzt hinzugezogen. Anschließend wurde der 35-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die vier Beamten, die Kontakt zu dem Beschuldigten hatten, wurden umgehend vom Dienst freigestellt und auch die Gesundheitsbehörden wurden eingeschaltet.

Keine Corona-Infektion bei Täter

Am Donnerstagvormittag, 26. März, wurde den Ermittlern mitgeteilt, dass nach eingehender ärztlicher Untersuchung, eine Infizierung des 35-Jährigen mit dem Coronavirus auszuschließen sei. Er wurde inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen. Der Mann muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen