Ein denkwürdiger Tag – Die Abendmahlfeier in der Ravensburghalle

Die Abendmahlfeier in der Ravensburghalle Sulzfeld (Foto: JZ)
  • Die Abendmahlfeier in der Ravensburghalle Sulzfeld (Foto: JZ)
  • hochgeladen von Jehovas Zeugen

Für einige Besucher war es das erste Mal. Viele aber sind schon seit Jahrzehnten jedes Jahr dabei, wenn Jehovas Zeugen durch eine einfache Feier an Jesus Christus erinnern und um ihre Dankbarkeit für das Opfer zu zeigen.

Für Richard, einer der 243 Anwesenden, war es in diesem Jahr das sechzigste Mal. Seine Begeisterung für dieses Ereignis sah man deutlich in seinen Augen.

Gerd Antritter aus Sulzfeld stellte in einer Ansprache heraus, was es mit dem „Abendmahl des Herrn“ auf sich hat. Es geht um ein Geschenk für jeden Menschen und es liegt bei jedem einzelnen, ob er es annimmt.

Beim ersten Abendmahl reichte Jesus Brot und Wein; beides war vom Passah übrig geblieben. Das ungesäuerte Brot und der Rotwein beim Abendmahl sind nur Symbole für Jesu Leib und Blut. Entsprechend wurde in der Ansprache die Bedeutung deutlich gemacht und Brot und Wein wurden herumgereicht.

Alle, die hoffen für immer auf der Erde zu leben, nehmen beim Abendmahl nicht von den Symbolen; sie sind aber anwesend und drücken ihre Dankbarkeit für das Opfer aus, das Jesus für uns gebracht hat.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen