Erlebe Bretten

1250 Jahre Helmsheim – 1250 Jahre Kraichgau
Helmsheim lädt vom 20. bis 22. Juli zum Jubiläumswochenende

Schon vor 50 Jahren feierte Helmsheim mit einem historischen Umzug sein damals 1200-jähriges Bestehen. Am 20. Juli findet zur 1250-Jahr-Feier erneut ein Festzug statt.
3Bilder
  • Schon vor 50 Jahren feierte Helmsheim mit einem historischen Umzug sein damals 1200-jähriges Bestehen. Am 20. Juli findet zur 1250-Jahr-Feier erneut ein Festzug statt.
  • Foto: Stadtarchiv Bruchsal
  • hochgeladen von Chris Heinemann

BRUCHSAL-HELMSHEIM (Thomas Adam) Wenn Helmsheim am Wochenende vom 20. bis 22. Juli den 1250. Jahrestag seiner erstmaligen urkundlichen Erwähnung feiert, dann kann der ganze Kraichgau diesen historischen Geburtstag mitfeiern. Ist doch der Moment der Ersterwähnung von Helmsheim zugleich auch der Augenblick, in dem die Landschaft im Ganzen schriftlich benannt wird: Denn das Dorf Helmsheim liege, so heißt es in diesen Zeilen, „in pago Creichgouue“, im Kraichgau also. Und damit wird die älteste Aufzeichnung über Helmsheim gleichzeitig zur Ersterwähnung der gesamten Region.

Höhen und Tiefen der Helmsheimer Geschichte

Am 11. Juni 769 schenkte der wohlhabende Helmsheimer Niederadlige Burgolf dem Kloster Lorsch „für ewige Zeiten“ ausgedehnten Landbesitz, darunter Liegenschaften „in villa Helmolvesheim“, wo er selbst lebte. Diese Erwähnung des Dorfnamens macht Helmsheim zum ältesten Stadtteil der heutigen Großen Kreisstadt Bruchsal. Im Mittelalter wird das Bild der Gemarkung markant geprägt von einem Burgenbau auf dem sogenannten Schlossbuckel. Die offenbar stattliche Anlage wurde aber später vollständig abgetragen und konnte so ihrem einstigen Standort nur den Namen hinterlassen. Im Hochmittelalter bewegten sich die Herren von Helmsheim vorübergehend in hohen Adelskreisen, ehe die Familie gegen Ende des 13. Jahrhunderts wieder erlosch.
Die geschichtliche Entwicklung von Helmsheim kennt Höhen wie Tiefen, so vor allem die nahezu vollständige Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg und eine starke Auswanderung Mitte des 19. Jahrhunderts. Mehrere Zigarrenfabriken, eine ausgeprägte und innovative Milchwirtschaft sowie die sehr frühe Gründung genossenschaftlicher Organisationen brachten die Gemeinde um 1900 wieder, wie es in einem zeitgenössischen Dokument heißt, „in erfreulichen Aufschwung“.

Historischer Festumzug zum Auftakt

Ein Querschnitt durch die bewegte Ortsgeschichte, die auch mehrere adelige Besitzwechsel verzeichnet – zuletzt wurde Helmsheim 1771 zwischen Kurpfalz und Baden gegen andere Dörfer im Nahetal eingetauscht – ist zu erleben beim historischen Festzug, der sich zum Auftakt der Jubiläumsfeiern am frühen Samstagabend, 20. Juli, ab 17 Uhr durch den Ortskern bewegt.
Am Festwochenende beteiligen sich fast alle Vereine Helmsheims und bespielen die zahlreichen Höfe entlang der Kurpfalzstraße, um die Besucher mit allerlei Leckerem zu verköstigen. Ein buntes musikalisches Programm auf zwei Bühnen sorgt für stimmige Unterhaltung. Für die Kleinen wird auf der Spielstraße hinter dem Dorfplatz ein entsprechendes Programm geboten. Abgerundet wird das Fest-Wochenende am Sonntag, 21. Juli, mit einem Freilicht-Gottesdienst auf dem Dorfplatz und dem Seniorennachmittag am Montag, 22. Juli.

Ihre Gewinnchance: Die Brettener Woche/Kraichgauer Bote verlost 3x1 Buch „Der Kraichgau – Eine kleine Geschichte“ von Thomas Adam, erschienen im Lauinger Verlag.
Beantworten Sie einfach folgende Frage: Wo hat der Lauinger Verlag seinen Sitz? Senden Sie die Lösung an: Brettener Woche, Pforzheimer Straße 46, 75015 Bretten. Einsendeschluss: Montag, 22. Juli. Teilnahme auch online möglich.

Das vollständige Programm, der Festzugsweg und weitere Infos auf unserer Themenseite Helmsheim

Mehr zu 1250 Jahre Kraichgau auf unserer Themenseite Kraichgau

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen