Erlebe Bretten

Mit Anmeldung in die Ausstellung
TECHNOSEUM öffnet ab 18. März

Mannheim (kn) Im TECHNOSEUM werden demnächst nicht nur wieder die Lichter eingeschaltet, sondern auch der Dampferzeuger für den Betrieb der Dampfmaschine wieder hochgefahren: Ab dem 18. März nimmt das Museum seinen Besucherbetrieb wieder auf. Der Ausstellungsbesuch muss vorab angemeldet werden, dies ist ab dem 16. März telefonisch unter 06 21 / 42 98-721 und über ein Anmeldeformular unter www.technoseum.de möglich. Die Terminvergabe ist täglich von 10 bis 16 Uhr besetzt. Da die Öffnung des Museums vom aktuellen Infektionsgeschehen abhängig ist, wird auf der Website auch tagesaktuell informiert, ob das Haus geöffnet oder geschlossen ist. Im ganzen Haus gilt für Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren eine Maskenpflicht.

Optischen Täuschungen auf den Grund gehen

Das Mannheimer Museum öffnet seine gesamte Dauerausstellung. Auch die für das TECHNOSEUM typischen Vorführungen – etwa an der Textilweberei des Museums, an der Dampfmaschine und an einer Porsche-Fertigungsstraße aus den 1950er Jahren – werden für Einzelbesucher und Familien wieder aufgenommen. Ab dem 26. März öffnet das Haus auch seine Sonderausstellungsfläche: Dann kann man in der neuen Schau „Kopfsalat“ optischen Täuschungen auf den Grund gehen. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem Spiegel, Licht und Schatten, aber auch Räume sowie ein Tunnel – insgesamt 19 Stationen, die sich mit ganz unterschiedlichen visuellen Illusionen beschäftigen. Einige Angebote im Haus wie zum Beispiel die Fahrten mit der Dampflok und die Vorführungen des Roboters Paul können vorerst nicht stattfinden, da sich hier Abstände nicht einhalten lassen. Auch die Arbeiterkneipe bleibt noch geschlossen und der Verzehr mitgebrachter Speisen auf der Pauseninsel ist nicht möglich.

Workshops und Führungen werden auch digital angeboten

Ab dem 28. März werden jeden zweiten Sonntag und an Feiertagen Kurz-Workshops zu Themen wie „Propellerflug“ oder „Optische Zauberscheiben“ angeboten, zu denen sich Familien bzw. Angehörige eines Haushalts unter Berücksichtigung der Corona-Regeln dank eines Sonderprogramms des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst kostenfrei anmelden können. Alle weiteren Veranstaltungen, Workshops und Führungen im TECHNOSEUM werden bis auf Weiteres ausschließlich digital angeboten – so findet zum Beispiel im März immer mittwochs ab 16 Uhr ein Online-Workshop für Kinder und Familien statt, bei dem Kreisel, Modellhäuser oder verrückte Maschinen konstruiert werden können. Online-Geburtstage für Kinder, ein digitales Escape Room-Spiel und Video-Bauanleitungen zum Tüfteln daheim hat das Museum ebenfalls im Programm.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen