Anzeige

Blanco Professional arbeitet weiter an Neuausrichtung

Roland Spleiss, Vorsitzender der Geschäftsführung von
Blanco Professional GmbH + Co KG.
  • Roland Spleiss, Vorsitzender der Geschäftsführung von
    Blanco Professional GmbH + Co KG.
  • Foto: Blanco Professional
  • hochgeladen von Chris Heinemann

Fragen an Roland Spleiss, Vorsitzender der Geschäftsführung von
Blanco Professional GmbH + Co KG

Herr Spleiss, wie haben sich die Geschäfte von Blanco Professional im Geschäftsjahr 2015 entwickelt?

Roland Spleiss: Die Blanco Professional Gruppe – Systemanbieter im B2B-Bereich für Großküchen, medizinische Einrichtungen und die Industrie – erreichte im Geschäftsjahr 2015 mit 702 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 115 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Export blieb mit einem Anteil von rund 40 Prozent am Gesamtergebnis stabil. Im Jahr 2016 wird ein Umsatz in etwa gleicher Größenordnung angestrebt.

Welche Geschäftsbereiche müssen sich weiterhin einer Neuausrichtung unterziehen?

Alle vier Geschäftseinheiten der Gruppe müssen sich erheblichen Herausforderungen stellen, um den gestiegenen Marktanforderungen gerecht zu werden. Nach ersten Maßnahmen im Jahr 2015 werden daher 2016 planmäßig weitere Potenziale für Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen im Unternehmen untersucht und vorangetrieben.
Die beiden Geschäftseinheiten Catering und Medical haben ihre Produktportfolios gestrafft und mit einer sukzessiven Optimierung der Kernprodukte begonnen. In diesem Zug vervollständigte die Geschäftseinheit Catering ihr Programm an variabel gestaltbaren Fronten zur Emotionalisierung des Gastbereichs. Die Geschäftseinheit Medical ist dabei, neue internationale Vertriebskooperationen abzuschließen. Die Geschäftseinheit Industrial startete im abgelaufenen Jahr mehrere große Projekte. Zugleich wurde das Projektmanagement weiter optimiert. In der Geschäftseinheit Railway war das Jahr 2015 geprägt durch Großaufträge der Kunden Siemens und Hitachi. Weitere Aufträge stehen vor der Unterzeichnung.

Was bedeutet das für den Stammsitz in Oberderdingen und die dortigen Mitarbeiter?

Der Standort Oberderdingen spielt in den Zukunftsplänen der Blanco Professional Gruppe unverändert eine Schlüsselrolle. Knapp 3,5 Millionen Euro hat Blanco Professional am Standort Oberderdingen in 2015 investiert. Durch die Neuausrichtung wollen wir den Standort Oberderdingen langfristig stärken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.