Anzeige

Europa Minigärtner Vaihingen/Enz feiern Kursauftakt

Europa Minigärtner Vaihingen/Enz feiern Kursauftakt mit Bettina Gräfin Bernadotte.

Vaihingen/Enz (pm) Am vergangenen Freitag gingen die 15 Kinder der neuen Minigärtner-Regionalgruppe Vaihingen/Enz an den Start. Im Betrieb Hans Schmid GmbH Garten- und Landschaftsbau in Vaihingen/Enz feierten sie ihren Kursauftakt gemeinsam mit Teamleiterin Lara Treiber und mit Vertretern der vor Ort teilnehmenden Gartenbau-Betriebe sowie mit Ehrengast und Projektinitiatorin Bettina Gräfin Bernadotte von der Insel Mainau.

Pflanzen von Aprikosenspalieren

Als erste Aufgabe für die neuen Minigärtner stand das Pflanzen von Aprikosenspalieren auf dem Programm. Unter Anleitung von Gartenbau-Fachmann Hans Schmid, der den Minigärtnern erklärte, was es beim Pflanzen zu beachten gilt, brachten die Kinder die Bäumchen in den Boden. Anschließend schaufelten sie fleißig Erde und Rindenmulch auf und gossen die Spaliere an. Bettina Gräfin Bernadotte, die die Minigärtner-Initiative im Jahr 2013 ins Leben gerufen hatte, war von der Insel Mainau zur Auftaktveranstaltung angereist und staunte sichtlich über das Werk der Kinder: „Das habt ihr richtig toll gemacht! Nicht einmal jeder Erwachsene hat in seinem Leben jemals einen Baum gepflanzt. Doch ihr habt das nun schon geschafft. Da geht ihr mit gutem Beispiel voran“. Auf die Frage in die Runde, warum die Kinder den Rindenmulch aufgetragen hatten, erhielt sie prompt und profihaft die Antwort: „Damit die Feuchtigkeit nicht so schnell verdunstet“. Das und manches mehr hatten die Kinder bereits von Hans Schmid gelernt. Auch er ging auf die Bedeutung einer Baumpflanzung ein: „Für diese Aktion haben wir uns bewusst entschieden. Denn einen Baum zu pflanzen ist etwas Besonderes, daran erinnert man sich noch nach Jahren, wenn man groß geworden ist, so wie der Baum, der einmal klein war.“ Nach getaner Arbeit freuten sich die Gärtner und ihre Gäste auf eine Stärkung. Gräfin Bernadotte hatte dafür frisch auf der Mainau gebackenen Apfel- und Zwetschgenkuchen sowie Mainau-Apfelsaft mitgebracht. Und wer ordentlich geschafft hat, „der darf auch Kuchen essen“, so ein Minigärtner überzeugt. Die Kinder und ihre Gäste kamen an herbstfroh dekorierten Tischen unter dem großen Feigenbaum im mediterranen Haus des Pflanzenmarkt Seemühle von Familie Schmid zusammen, wo der gesellige Nachmittag ausklang. In den kommenden beiden Jahren werden die Vaihinger Minigärtner monatlich Gartenbau-Betriebe in ihrer Region besuchen um dort gemeinsam mit den Profis die Natur im Garten und den Beruf des Gärtners hautnah & handfest erleben.

Infos zur Minigärtner-Initiative und zur Minigärtner-Regionalgruppe Vaihingen/En

Bei den Europa Minigärtnern lernen Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren in regionalen Gruppen das Gärtnern von und mit den Profis: Im Rahmen von regelmäßigen monatlichen Besuchen in Gartenbau-Betrieben ihrer Region machen sie sich aktiv mit Themen und Aufgaben des Gartenbaus vertraut. Angeleitet werden sie dabei vom Fachpersonal der Betriebe, also von ausgebildeten Gärtnerinnen und Gärtnern, die ihr Wissen und Können gerne an die Kinder weitergeben. In die Betriebe begleitet werden die Kinder von einer Teamleiterin/einem Teamleiter, die/der die Betriebsbesuche der Gruppe organisiert und Ansprechpartner für Eltern, Kinder und Betriebe ist. Die Gesamtadministration des Projekts übernimmt das zentraleProjektbüro der Europa Minigärtner gUG mit Sitz auf der Insel Mainau. Ziel der Initiative ist es, dass Kinder mit Herz & Hand, unmittelbar und aktiv die Natur im Garten erleben und dass sie ein

Bewusstsein für Pflanzen, den Garten, den Wert der gärtnerischen Leistung und der hergestelltenProdukte entwickeln. Zudem möchte man das Interesse wecken an einem Berufsweg in die
Gartenbau-Branche. Die Europa Minigärtner wurden im Jahr 2013 von Bettina Gräfin Bernadotte
auf der Insel Mainau ins Leben gerufen. In der Minigärtner-Regionalgruppe Vaihingen/Enz engagieren sich neben der Hans Schmid GmbH Garten- und Landschaftsbau Vaihingen/Enz auch der Betrieb Natterer Bioland
Jungpflanzen, die Vaihinger Mühle, der Obst- und Gartenbauverein Kleinglattbach der Biohof Braun und in Eberdingen der Bioland-Hof Dillmann.

Schirmherr ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Derzeit gibt es schon dreizehn Minigärtner-Gruppen, noch vor allem im Süden Deutschlands undeine Gruppe sogar im niederösterreichischen Langenlois. Weitere Gruppen sind geplant, deutschlandweit und zunächst im deutschsprachigen Ausland. Schirmherr aller Minigärtner ist Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Die Haupt-Förderpartner der
Europa Minigärtner sind das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, die Firma Kärcher, die Klaus Tschira Stiftung gGmbH und die Lennart-Bernadotte-Stiftung. Das Projekt hat weitere Förderer, zum Beispiel den Bund deutscher Baumschulen und den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Weitere Informationen zu den Europa Minigärtnern erhalten Sie auch im Internet unter
www.minigaertner.de sowie telefonisch unter 07531-303-286 bzw. 0152-56895776 oder per eMailan info@minigaertner.de.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.