Anzeige

Zehn neue Auszubildende bei PREFAG

Anfang September konnte PREFAG die „Rekordanzahl“ von zehn jungen Menschen für eine technische Ausbildung begrüßen.

Walzbachtal. Gestartet hat die Ausbildung bei PREFAG mit einem dreitägigen Aufenthalt am Niedersonthofener See im Allgäu. Die Nachwuchskräfte konnten sich bei strahlendem Sonnenschein und Aktivitäten wie Canyoning, Flossbau, Teamparcours und einem Mountainbike-Parcours näher kennenlernen.

Junge Menschen erfolgreich in die Arbeitswelt integrieren, hat bei PREFAG einen sehr hohen Stellenwert. Nicht nur der Maschinenpark wurde erfolgreich weiter ausgebaut, sondern auch in personeller Hinsicht gab es eine zusätzliche Veränderung. Den Nachwuchskräften stehen inzwischen mit den Walter Sprissler und Sören Kühner zwei hochmotivierte Vollzeit-Ausbilder zur Verfügung, die eine qualifizierte und mehrfach ausgezeichnete Ausbildung zum/r Zerspanungsmechaniker/in und Industriemechaniker/in mit guten Perspektiven garantieren.

Landtagsabgeordneter und Bürgermeister zu Besuch

Bei einem Unternehmensbesuch informierte sich der Abgeordnete Joachim Kößler gemeinsam mit Bürgermeister Karlheinz Burgey über die Ausbildungsmöglichkeiten bei PREFAG.

„Einige der ehemaligen Auszubildenden sind heute in allen Ebenen der Firma, bis hin zum Management tätig“, erfuhr Joachim Kößler, der bei seinem Besuch auf die Bedeutung einer guten Nachwuchsausbildung hinwies: „In Zeiten des Fachkräftemangels ist es entscheidend, dass Unternehmen langfristig in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter investieren. Ich begrüße es, dass PREFAG dies so vorbildlich in Walzbachtal tut.“

Die Bewerbungsphase für das kommende Lehrjahr 2017 läuft bereits wieder auf Hochtouren.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen