Verkehrschaos rund um Karlsruhe ist zunächst ausgeblieben 

In und um Karlsruhe gibt es eine hohe Baustellendichte.
  • In und um Karlsruhe gibt es eine hohe Baustellendichte.
  • Foto: Pixabay, geralt
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Nach dem Ende der Sommerferien sind befürchtete Verkehrsbehinderungen auf Straßen und Autobahnen rund um Karlsruhe zunächst ausgeblieben.

Karlsruhe (dpa/lsw) Nach dem Ende der Sommerferien sind befürchtete Verkehrsbehinderungen auf Straßen und Autobahnen rund um Karlsruhe zunächst ausgeblieben. Laut Angaben der Polizei verlief der Start in die neue Woche am Montag ohne größere Staus. "Das kann sich aber schnell ändern. Die Verkehrsdichte ist hoch und schon ein Unfall oder eine kleinere Störung kann zum Verkehrskollaps führen", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Verkehrsexperten hatten gewarnt, dass auch nach der Hauptreisezeit mit massiven Staus zu rechnen sei. Gründe dafür sind in der Regel der Schulanfang, das hohe Pendleraufkommen sowie die intensive Baustellentätigkeit.

Umleitungen wegen der unterbrochenen Strecke der Rheintalbahn behindern Verkehrsfluss

2017 kommt hinzu, dass Umleitungen wegen der unterbrochenen Strecke der Rheintalbahn in Rastatt den Verkehrsfluss behindern. Zumal ein großer Teil des Güterverkehrs von der unterbrochenen Bahnstrecke auf die Straße verlegt und transportiert wird. Die Rheintalbahn ist eine der am stärksten befahrenen Strecken Europas.

"Die Wochen mit der höchsten Staugefahr haben eben erst begonnen"

"Dass es in Baden zunächst keine größeren Staus auf Autobahnen und Straßen gab, hat auch damit zu tun, dass viele Pendler entsprechende Strecken - etwa die A5 - umfahren", sagte der Sprecher. Verkehrsteilnehmer müssten damit rechnen, dass jederzeit ein Stau entstehen kann. In den Monaten September und Oktober bewege sich der Berufs- und Güterverkehr auf hohem Niveau. "Die Wochen mit der höchsten Staugefahr haben eben erst begonnen", sagte der Sprecher.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.